ES Allstars Nürnberg

2011 NHL-K Spielberichte
Home Nach oben Spiele (Sonstige Kleinfeld) Spielberichte (Grossfeld) Videos 14.-16.07.17 Schneeberg 07.01.17 HT Hasenbuck 2017 NHL-K Spielberichte 17.09.16 AH-Blitzturnier 15.-17.07.16 Schneeberg 09.01.16 HT Hasenbuck 2016 NHL-K Spielberichte 17.-19.07.15 Schneeberg 03.01.15 HT Hasenbuck 2015 NHL-K Spielberichte 20.09.14 AH-Blitzturnier 18.-20.07.14 Schneeberg 04.01.14 HT Hasenbuck 2014 NHL-K Spielberichte 15.11.13 NHL-K Siegerehrung 12.-14.07.13 Schneeberg 05.01.13 HT Hasenbuck 2013 NHL-K Spielberichte 09.11.12 NHL-K Siegerehrung 27.10.12 NHL-K Pokalfinale 21.10.12 FC Inter Kickers 22.09.12 Kai und die Ottos 11.03.12 THC 12 Kunstverein 07.01.12 HT Hasenbuck 2012 NHL-K Spielberichte 11.11.11 NHL-K Siegerehrung 01.11.11 NHL-K Pokalfinale 24.07.11 Turnier Aue 23./24.07.11 Schneeberg/Aue 23.01.11 HT Ranchers Strullendorf 2011 NHL-K Spielberichte 19.11.10 NHL-K Siegerehrung 17.01.10 HT FC Roadrunners 2010 NHL-K Spielberichte 22.06.09 Reaktor Katzwang 30.03.09 BJ Haag 10.01.09 HT FCN-Fanverband 2009 NHL-K Spielberichte 13.12.08 HT Becks Boys Erlangen 15.11.08 NHL-K Siegerehrung 15.11.08 OFCN Urkundenübergabe 20.01.08 HT Ranchers Strullendorf 2008 NHL-K Spielberichte 22.12.07 HT Becks Boys Erlangen 12.11.07 NHL-K Siegerehrung 26.05.07 DFB-Pokalfinale 17.03.07 HT Fs Waldies 21.01.07 HT Ranchers Strullendorf 10.12.06 HT ES Allstars 23.10.06 NHL-K Siegerehrung 25.05.06 FKK Katzwang 27.06.04 Turnier Aue 19.06.04 Turnier AS 17.05.04 Barf. Galiläa 2004 Trainingsstatistik 27.09.03 Turnier Hurricane Marienberg 02.08.03 Turnier AS 23.07.02 ES Grillfete 23.06.02 Brellwöschd 02.03.01 1.FFCN 2001 Prinz Michael I. 13.09.00 1.FFCN 1997 Fasching 1997 Prinz Dietmar II. 1996 HT FC Grube 1996 Ungarn 1995 Ungarn 1995 Turnier ES Allstars 1994 Ungarn 1993 HT FC Grube 1993 Ungarn 1992 Ungarn 1992 Chiemsee

 

ES Allstars / ES Allstars AH:
Spielberichte NHL-K 2011

>> zur Hobbyliga 2011      >> zur Startseite      >> Unsere Teams

 

 

 

 

 

 

 

ES Allstars AH

1. Spieltag

Allstars Oberasbach

-

ES Allstars AH

4 - 7

(1-4)

     So., 13.03. / 11:00 Uhr

2. Spieltag

ES Allstars AH

-

Footballbrothers

11 - 4

(3-2)

     Mo., 21.03. / 19:00 Uhr

3. Spieltag

THC 12 Kunstverein

-

ES Allstars AH

1 - 6

(1-3)

     So., 27.03. / 11:00 Uhr

4. Spieltag

ES Allstars AH

-

Brellwöschd

2 - 6

(1-4)

     Mo., 11.04. / 19:30 Uhr

5. Spieltag

FC Roadrunners 09

-

ES Allstars AH

8 - 3

(2-2)

     Mo., 02.05. / 19:00 Uhr

6. Spieltag

ES Allstars AH

-

Reaktor Katzwang 04

4 - 0

(1-0)

     So., 15.05. / 18:30 Uhr

7. Spieltag

ES Allstars AH

-

Harlekins Stein

3 - 3

(3-2)

     So., 22.05. / 18:30 Uhr

8. Spieltag

Fussball-Team Nürnberg

-

ES Allstars AH

6 - 5

(2-4)

     So., 05.06. / 14:00 Uhr

9. Spieltag

ES Allstars AH

-

Celtic Erlangen

0 - 2

(0-0)

     Do., 02.06. / 18:00 Uhr

Pokal Hauptrunde

ES Allstars AH

-

Plan United ´07

5 - 6

(0-0)

(2-2) n.9m / So., 26.06. / 18 Uhr

10. Spieltag

ES Allstars AH

-

Allstars Oberasbach

10 - 4

(4-1)

     So., 10.07. / 18:00 Uhr

11. Spieltag

Footballbrothers

-

ES Allstars AH

4 - 7

(1-4)

     Mo., 04.07. / 19:00 Uhr

12. Spieltag

ES Allstars AH

-

THC 12 Kunstverein

1 - 4

(0-1)

     So., 17.07. / 11:00 Uhr

13. Spieltag

Brellwöschd

-

ES Allstars AH

5 - 6

(1-1)

     So., 14.08. / 11:00 Uhr

14. Spieltag

ES Allstars AH

-

FC Roadrunners 09

5 - 8

(1-5)

     Mo., 15.08. / 19:00 Uhr

15. Spieltag

Reaktor Katzwang 04

-

ES Allstars AH

5 - 3

(0-2)

     So., 11.09. / 18:00 Uhr

16. Spieltag

Harlekins Stein

-

ES Allstars AH

5 - 3

(2-2)

     So., 25.09. / 14:30 Uhr

17. Spieltag

ES Allstars AH

-

Fussball-Team Nürnberg

8 - 3

(3-1)

     So., 16.10. / 17:00 Uhr

18. Spieltag

Celtic Erlangen

-

ES Allstars AH

1 - 5

(1-3)

     So., 23.10. / 17:00 Uhr

 

 ES Allstars

1. Spieltag

FC Franken Kickers 08

-

ES Allstars

0 - 3

(0-1)

     Sa., 12.03. / 11:00 Uhr

2. Spieltag

ES Allstars

-

Die Sonntagskicker

18 - 2

(4-0)

     So., 20.03. / 10:30 Uhr

3. Spieltag

ASV WW PM Kickerz

-

ES Allstars

7 - 9

(2-3)

     So., 03.04. / 18:00 Uhr

4. Spieltag

ES Allstars

-

FC Erlangen Rangers

1 - 3

(1-2)

     Mo., 11.04. / 19:30 Uhr

5. Spieltag

Bolzplatzjungs Haag

-

ES Allstars

4 - 1

(2-0)

     Mo., 18.04. / 19:00 Uhr

Pokal Vorrunde

FC Roadrunners 09

-

ES Allstars

3 - 5

(2-4)

     Fr., 29.04. / 18:00 Uhr

6. Spieltag

ES Allstars

-

Herbergers Nürnberg

11 - 6

(5-2)

     Mo., 09.05. / 19:15 Uhr

7. Spieltag

ES Allstars

-

FC Footbollito 06

2 - 1

(0-1)

     So., 29.05. / 15:00 Uhr

8. Spieltag

Plan United ´07

-

ES Allstars

2 - 6

(0-3)

     Fr., 27.05. / 19:00 Uhr

9. Spieltag

ES Allstars

-

Shamrock Rangers

4 - 2

(2-2)

     Fr., 10.06. / 19:00 Uhr

Pokal Hauptrunde

Herbergers Nürnberg

-

ES Allstars

2 - 3

(1-2)

     Mo., 27.06. / 19:00 Uhr

10. Spieltag

ES Allstars

-

FC Franken Kickers 08

6 - 0

(2-0)

     So., 17.07. / 18:00 Uhr

11. Spieltag

Die Sonntagskicker

-

ES Allstars

2 - 8

(1-3)

     So., 10.07. / 16:00 Uhr

Pokal Viertelfinale

ES Allstars

-

Shamrock Rangers

8 - 2

(3-1)

     Fr.., 29.07. / 19:00 Uhr

12. Spieltag

ES Allstars

-

ASV WW PM Kickerz

2 - 4

(1-3)

     So., 28.08. / 18:00 Uhr

13. Spieltag

FC Erlangen Rangers

-

ES Allstars

3 - 2

(2-2)

     Mo., 05.09. / 19:00 Uhr

14. Spieltag

ES Allstars

-

Bolzplatzjungs Haag

2 - 0

 

 

15. Spieltag

Herbergers Nürnberg

-

ES Allstars

0 - 3

(0-2)

     Mo., 26.09. / 18:30 Uhr

16. Spieltag

FC Footbollito 06

-

ES Allstars

4 - 3

(3-1)

     So., 02.10. / 11:30 Uhr

Pokal Halbfinale

Allstars Oberasbach

-

ES Allstars

1 - 4

(1-2)

     So., 09.10. / 11:00 Uhr

17. Spieltag

ES Allstars

-

Plan United ´07

5 - 1

(2-0)

     So., 16.10 / 19:00 Uhr

18. Spieltag

Shamrock Rangers

-

ES Allstars

7 - 4

(5-2)

     So., 06.11. / 14:30 Uhr

Pokal Finale

FC Footbollito 06

-

ES Allstars

6 - 0

(3-0)

     Di., 01.11. / 11:00 Uhr

 

 

 

 

 

ES Allstars AH

   

 

Sonntag, 13.03.2011 / 11:00 Uhr
1. Spieltag
Allstars Oberasbach - ES Allstars AH


4 - 7
(1 - 4)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch (1), Jürgen Fiedler, Thomas Heger (1), Bernhard Oeller (1), Christoph Tinz (2), Dwayn Wagner (2), Dietmar Wörner, Jörg Zipf

 

Spielverlauf:
1-0, 1-1 Bernhard, 1-2 Torsten, 1-3 Christoph, 1-4 Dwayn, 2-4, 2-5 Christoph, 3-5, 3-6 Thomas, 3-7 Dwayn, 4-7


Spielort:
Nebenplatz des DJK Oberasbach, St.-Johannes-Str., Oberasbach

Heute begann für unser neues Team die neue Saison in der 2. Liga, und keiner wusste so genau, was uns erwarten würde. Ohne Vorbereitungsspiel, und nach 6-monatiger Kleinfeldpause, durften wir unser 2.Liga-Debüt gegen die Allstars aus Oberasbach geben.
So war es nicht verwunderlich, dass es bei uns einige Abstimmungsprobleme zu Beginn des Spieles gab. Das 0-1 fiel zwar etwas unglücklich, war aber letztendlich die Folge der noch nicht eingespielten Abwehr und einiger individueller Fehler. Erstaunlicherweise wurde unser Spiel direkt nach dem Rückstand besser und entsprechend druckvoller und zielstrebiger. Und so gingen wir bis zur Pause verdient mit 4-1, unter anderem durch einen herrlichen Fernschuss von Torsten in den oberen Torwinkel, in Führung.
Nach dem Wechsel verstärkten die Allstars ihre Bemühungen und setzten uns für einige Zeit unter Druck. Dem Powerplay unseres Gegners konnten wir nur gelegentliche Konter entgegensetzen. Bis zum 5-3 wogte das Spiel hin und her, aber nachdem wir die Tore bis zum 7-3 erzielten, war das Spiel entschieden.
Fazit: Ein verdienter Sieg gegen faire Allstars aus Oberasbach. Wir werden wohl noch das eine oder andere Spiel benötigen, bis wir uns eingespielt haben.

>> nach oben

   

 

Montag, 21.03.2011 / 19:00 Uhr
2. Spieltag
ES Allstars AH - Footballbrothers


11 - 4
(3 - 2)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch (3), Thomas Heger (1), Bernhard Oeller (3), Christoph Tinz (2), Dwayn Wagner (1), Robert Werner (1), Dietmar Wörner, Jörg Zipf

 

Spielverlauf:
0-1, 1-1 Christoph, 1-2, 2-2 Bernhard, 3-2 Bernhard, 4-2 Torsten, 4-3, 4-4, 5-4 Dwayn, 6-4 Torsten, 7-4 Bernhard, 8-4 Torsten, 9-4 Thomas, 10-4 Christoph, 11-4 Robert


Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Am zweiten Spieltag trafen wir auf den letztjährigen Zweitligaletzten, die Footballbrothers, die sich in ihrer dritten Saison in der Hobbyliga mittlerweile etabliert haben und am ersten Spieltag einen überraschenden Erfolg gegen die Roadrunners feiern konnten.
Wir begannen sehr Offensiv und erspielten uns einige gute Chancen. Aber auch FoBaBro konnte sich etliche gute Möglichkeiten erarbeiten. So war es in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, in der sich kein Team einen entscheidenden Torvorsprung erarbeiten konnte, und wir, nach zweimaligem Rückstand, zur Pause mit 3-2 führten.
Anfangs der zweiten Hälfte hatten wir noch Probleme mit den geschickten Stürmern der Footballbrothers. Nachdem wir aber, zwischenzeitlich konnte FoBaBro nach einem 2-Tore-Rückstand ausgleichen, besser in unser Spiel fanden, konnten unsere schnellen Offensivkräfte die gegnerische Abwehr immer öfters in Verlegenheiten bringen. Die Folge war, dass wir uns Mitte der zweiten Halbzeit entscheidend absetzen konnten und auch zwangsläufig die Tore bis zum 11-4 Endstand fielen.

Fazit: In einem sehr fairen Spiel taten wir uns lange sehr schwer. Ein letztendlich verdienter, aber vielleicht etwas zu hoher Sieg.

>> nach oben

   

 

Sonntag, 27.03.2011 / 11:00 Uhr
3. Spieltag
THC 12 Kunstverein - ES Allstars AH


1 - 6
(1 - 3)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Thomas Heger (1), Bernhard Oeller (1), Christoph Tinz (2), Dwayn Wagner (2), Robert Werner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf

 

Spielverlauf:
0-1 Christoph, 0-2 Dwayn, 1-2, 1-3 Bernhard, 1-4 Dwayn, 1-5 Thomas, 1-6 Christoph


Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Mit unserem heutigen Gegner sollten wir einen ersten Gradmesser bekommen, wo wir in unserer ersten Zweitligasaison stehen. Hatten wir in unseren ersten beiden Spielen jeweils Gegner aus der letztjährigen hinteren Tabellenhälfte, so hat der THC 12 Kunstverein im letzten Jahr bis zum Schluss um den Aufstieg mitgespielt (diesen aber am letzten Spieltag durch eine Niederlage "verhindert").
Von Beginn an versteckten wir uns nicht. So spielten wir forsch nach vorne, und es ergaben sich für uns einige gute Chancen. Das zwischenzeitliche 2-0 war dann auch verdient, ehe der Kunstverein durch ein Blackout unseres ganzen Teams auf 2-1 verkürzen konnte (ein THC-Spieler lief ungestört über das ganze Feld bis kurz vor unser Tor und passte ungehindert auf seinen vor unserem Tor stehenden Stürmer). Glücklicherweise gelang uns noch vor der Pause das etwas beruhigende 3-1.
In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel gut im Griff und wir schlossen unsere Konter zielstrebig ab. Die wenigen Chancen des Kunstvereins wurden von ihnen allesamt vergeben, wobei die Möglichkeiten hauptsächlich aus Fernschüssen bestanden.
Fazit: Unser Sieg gegen einen sehr fairen Gegner war nie gefährdet. Spannend hätte es werden können, wenn der THC 12 Kunstverein etwas genauer gezielt hätte (die Schüsse verfehlten ihr Ziel doch meist klar).

>> nach oben

   

 

Montag, 11.04.2011 / 19:30 Uhr
4. Spieltag
ES Allstars AH - Brellwöschd


2 - 6
(1 - 4)
 

Spieler (Tore):
Alfred Batz, Torsten Dietzsch (2), Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Peter Hornung, Bernhard Oeller, Dwayn Wagner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf

 

Spielverlauf: 0-1, 0-2, 0-3, 0-4, 1-4 Torsten, 2-4 Torsten, 2-5, 2-6

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Heute trafen wir auf einen alten bekannten, die Brellwöschd. Seit Anfang des Jahres haben sich die Brellwöschd die Unterstützung von einigen Spielern des ehemaligen FC Ossa Dure gesichert, die sich im Oktober letzten Jahres aufgelöst haben.
Zum Spiel traten wir sehr geschwächt an, nachdem Christoph dienstlich verhindert war, Jürgen eine Woche lang Krank war und Jörg bzw. Thomas erheblich mit Heuschnupfen und Atemproblemen zu kämpfen hatten. Nachdem wir nur einen Auswechselspieler hatten, wussten wir, dass es mit nur vier gesunden Spielern schwer werden würde.
Wir wollten hinten sicher stehen, um dem Gegner nicht viele Möglichkeiten zum Torschuss zu geben. So kamen die Brellwöschd bis zur 20. Minute nur viermal vor unser Tor. Allerdings wurden diese Chancen von den Brellwöschd auch alle genutzt, so dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt eigentlich bereits entschieden war. Etwas Hoffnung kam auf, als Torsten kurz vor der Pause das 1-4 erzielte.
Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte traf Torsten zum 2-4, und nachdem wir noch etwas Unterstützung durch Peter und Alfred als zusätzliche Kräfte bekamen, machten wir einige Zeit Druck. In dieser Zeit kamen die Brellwöschd kaum aus ihrer Spielhälfte, nur Tore wollten für uns nicht fallen. Und es kam, wie es am heutigen Tag kommen musste: Ein Konter wurde vom Gegner zum entscheidenden 2-5 genutzt. Das 2-6 fiel kurz vor dem Ende.
Fazit: Es war ein sehr faires Spiel zweier befreundeter Teams. Wir hatten heute einen schlechten Tag, was den Sieg der Brellwöschd nicht schmälern soll. Sie nutzten unsere Schwächen eiskalt aus.

>> nach oben

     

 

Montag, 02.05.2011 / 19:00 Uhr
5. Spieltag
FC Roadrunners 09 - ES Allstars AH


8 - 3
(2 - 2)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Bernhard Oeller (2), Marcus Rascher, Christoph Tinz, Dwayn Wagner (1), Dietmar Wörner

 

Spielverlauf:
0-1 Bernhard, 1-1 2-1, 2-2 Bernhard, 3-2, 4-2, 5-2, 5-3 Dwayn, 6-3, 7-3, 8-3


Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Am 5. Spieltag trafen wir auf Sven und seine Roadrunners. Nachdem wir im letzten Spiel gegen die Brellwöschd doch erhebliche Probleme in der Abwehr und im Spiel nach vorne hatten, war unsere heutige Strategie einfach: Wir wollten hinten gut stehen und mit unseren schnellen Stürmern gefährlich nach vorne spielen.
In der ersten Hälfte standen wir gut in der Abwehr und ließen nicht sehr viele Chancen des Gegners zu. Einige Unaufmerksamkeiten in unserer Defensive kosteten uns mit unnötigen Gegentoren ein besseres Halbzeitergebnis. Mit einem 2-2 ging es in die Pause.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, weiterhin hinten gut zu stehen und etwas konzentrierter nach vorne zu spielen. Dies gelang uns allerdings über weite Strecken der zweiten Hälfte überhaupt nicht. Immer wieder konnten die Roadrunners unsere heute überforderte Abwehr ausspielen. Die Folge waren sechs Gegentreffer in den zweiten 35 Minuten. Nach unserem Anschlusstreffer zum 3-5 keimte nochmals Hoffnung auf. Einige 100%ige Torchancen konnten aber von uns nicht verwertet werden. Und nachdem die Roadrunners ihre Torchancen konsequent genutzt haben, hatten wir letztendlich keine Chance, das Spiel doch noch für uns zu entscheiden.
Fazit: Der Sieg der Roadrunners in dem sehr fairen Spiel fiel etwas zu hoch aus, war aber verdient.
Wir haben unser Spielsystem noch nicht gefunden und werden wohl noch ein paar Spiele benötigen, um das richtige Spielsystem für unser neues Team zu finden. Des Weiteren muss unsere Abwehr stabiler werden.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 15.05.2011 / 18:30 Uhr
6. Spieltag
ES Allstars AH - Reaktor Katzwang 04


4 - 0
(1 - 0)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Graßl, Thomas Heger, Bernhard Oeller, Christoph Tinz (3), Dwayn Wagner (1), Dietmar Wörner, Jörg Zipf

 

Spielverlauf: 1-0 Christoph, 2-0 Christoph, 3-0 Christoph, 4-0 Dwayn

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

>> nach oben

     

 

Sonntag, 22.05.2011 / 18:30 Uhr
7. Spieltag
ES Allstars AH - Harlekins Stein


3 - 3
(3 - 2)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch (1), Thomas Heger, Bernhard Oeller (2), Christoph Tinz, Dwayn Wagner, Robert Werner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf

Spielverlauf: 0-1, 1-1 Bernhard, 2-1 Torsten, 2-2, 3-2 Bernhard, 3-3


Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

>> nach oben

     

 

Sonntag, 05.06.2011 / 14:00 Uhr
8. Spieltag
Fussball-Team Nürnberg - ES Allstars AH


6 - 5
(2 - 4)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Samuel Fackelmann, Thomas Graßl, Thomas Heger (1), Bernhard Oeller (2), Dwayn Wagner, Dietmar Wörner, Dustin Wörner (2), Rico Zinner, Jörg Zipf

Spielverlauf:
0-1 Dustin, 0-2 Bernhard, 1-2, 2-2, 2-3 Thomas, 2-4 Dustin, 3-4, 4-4, 5-4, 5-5 Bernhard, 6-5


Spielort: SC Germania, Weihergartenstr. 16, 90427 Nürnberg

Gegen den letztjährigen Fast-Aufsteiger FTN wollten wir uns die im letzten Spiel gegen Celtic Erlangen unglücklich liegen gelassenen Punkte wieder holen. Natürlich war uns klar, dass es gegen den aktuellen Tabellenführer schwer werden würde.
Mit Beginn des Spieles gab vor allem FTN das Tempo vor, dass wir versuchten mitzuhalten. Dies gelang uns erstaunlicher Weise sehr gut. Mit guten und schnellen Gegenstößen gelang uns ein zwischenzeitliches 2-0. Allerdings konnte FTN diesen Rückstand bald egalisieren. Wiederum trafen wir bis zur Halbzeit zu einer nicht unverdienten Zwei-Tore-Führung.
In der zweiten Halbzeit erhöhte FTN den Druck. Den Ausgleich unseres Gegners mussten wir durch zwei unglückliche Tore hinnehmen (Stellungsfehler nach einer Ecke und einem Eigentor). Ab diesem Zeitpunkt ging es hin und her. Die erstmalige Führung des Gegners konnten wir zwar wieder ausgleichen, aber im direkten Gegenzug gelang FTN mit einem Sonntagsschuss aus unserem Mittelfeld die entscheidende Führung. Wir warfen nochmals alles nach vorne, und hatten auch noch gute Chancen. Auf der anderen Seite hätte FTN durch seine Konter das Spiel schon entscheiden können. In den letzten 10 Minuten verschlechterte sich das Wetter derartig (Regengüsse, Hagel, Blitz und Donner), so dass kein ordentlicher Spielaufbau mehr möglich war.
Fazit: In einem sehr fairen Spiel haben wir sehr unglücklich verloren. Wieder gelang es uns nicht, ein enges Spiel für uns zu entscheiden. Fortuna, wo bist du?

>> nach oben

     

 

Donnerstag, 02.06.2011 / 18:00 Uhr
9. Spieltag
ES Allstars AH - Celtic Erlangen


0 - 2
(0 - 0)
 

Spieler (Tore):
Alfred Batz, Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Dennis Magerhans, Bernhard Oeller, Dwayn Wagner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf


Spielverlauf: 0-1, 0-2

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Im vorgezogenen Spiel des 9. Spieltages trafen wir auf die Celtics aus Erlangen. Deren schlechten Saisonstart darf man nicht als Maßstab nehmen, denn zum einen sind ihre lange verletzten Spieler wieder an Bord, und zum anderen haben sie ihren Kader mit guten Zugängen enorm verbessert.
Zu Beginn des Spiels und über weite Strecken der ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft wesentliche Vorteile verschaffen. Die besseren Chancen lagen auf unserer Seite, die wir aber, wie in unseren letzten Spielen, wieder nicht verwerten konnten. Unser Gegner hatte seine wenigen Möglichkeiten nur über Weitschüsse. So war die logische Folge eine Nullnummer nach 35 Minuten.
In der zweiten Halbzeit machte Celtic mehr Druck, ohne sich jedoch entscheidende Torchancen herauszuarbeiten. Nachdem wir unsere Chancen nicht verwerten konnten, lief eigentlich alles auf ein torloses Unentschieden hinaus. Etwas überraschend fiel in der 55. Minute die Führung für die Erlanger. Nach einem vermeintlichen Foul gab es Freistoß für Celtic. Bei der Ausführung passten sie auf unsere rechte Abwehrseite. Unsere Abwehr war einen Moment lang unaufmerksam, der Celtic-Spieler lief in Richtung Tor und schloss den Angriff mit einem Schuss in unsere linke untere Torecke ab. Danach versuchten wir noch den Ausgleich zu erzielen, aber zwei Minuten vor dem Ende kassierten wir das entscheidende 0-2 durch einen Konter.
Fazit: In dem intensiven Spiel hat das glücklichere Team gewonnen. Hätten wir zur Führung getroffen bzw. eine etwas effektivere Chancenverwertung, wären wir nicht als Verlierer vom Feld gegangen.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 26.06.2011 / 18:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Hauptrunde
ES Allstars AH - Plan United ´07


5 - 6
(0 - 0)

n.9m
(2-2)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Bernhard Oeller, Christoph Tinz (2), Dwayn Wagner, Robert Werner, Jörg Zipf


Spielverlauf: 1-0 Christoph, 2-0 Christoph, 2-1, 2-2

9-Meterschießen:
0-0 (Thomas hält)
0-0 Bernhard verschießt
0-1
1-1 Christoph
1-2
2-2 Thomas
2-3
3-3 Dwayn
3-4
3-4 Torsten verschießt


Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Im Pokal trafen wir auf unsere alten Bekannten aus Puschendorf. Bereits im Pokalfinale 2009 stand man sich im Pokal gegenüber. Der Erstligist war heute natürlich Favorit gegen unser Zweitligateam. Leider sagte unser etatmäßiger Torwart Dietmar ab, so dass Thomas ins Tor musste.
So begannen wir das Spiel vorsichtig, um nicht von Anfang an einem Rückstand hinterher zu laufen. Allerdings haben wir bald gemerkt, dass heute mehr drin war als ein Achtungserfolg. Unsere Angriffe waren sehr gefährlich, und unsere Abwehr stand meist sicher. Und kam doch mal ein Schuss durch, hatten wir auch noch einen Torwart, der die Chancen des Gegners entschärfte, oder der Pfosten stand unserem Gegner im Weg. Bis zur Pause konnte kein Team einen Treffer landen, und so gab es zur Halbzeit ein für Kleinfeld ungewöhnliches 0-0.
Nach der Halbzeit eigentlich das gleiche Bild. Zumindest bis Mitte der zweiten Hälfte. Dann traf Christoph zu unserer nicht unverdienten Führung, da wir mehr in das Spiel nach vorne investierten. Und nach einer Ecke, bei der der gegnerische Torwart nicht gut aussah, das zweite Tor für uns, so dass es 20 Minuten vor dem Ende 2-0 stand. Das Spiel unseres Gegners war in dieser Phase nicht so zwingend, dass ein Gegentreffer zu befürchten war. Etwas unerwartet, durch den einzigen Fehler unseres Torwarts, fiel dann glücklich der Anschlusstreffer. Bis kurz vor Ende des Spiels ließen wir aber keinen weiteren Gegentreffer zu, so dass für uns die nächste Pokalrunde bereits fast sicher schien. Kurz vor dem Abpfiff unterlief unserer Abwehr allerdings ein folgenschwerer Fehler, in dem der Stürmer von Plan in unserem 16er unnötigerweise zu Fall gebracht wurde. Die Folge: 9-Meter. Das Spiel war von der Spielzeit her bereits zu Ende, als der Schütze von Plan anlief und Thomas den Schuss hielt. Leider bekamen die Puschendorfer nochmals eine Chance, da der abgewehrte Ball nach vorne rollte und vom Gegner doch noch im Tor untergebracht werden konnte. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen. Nachdem es in der NHL-K im Pokal keine Verlängerung gibt, gab es somit ein 9-Meterschießen.
Thomas hielt noch den ersten 9-Meter von Plan United, aber danach trafen, im Gegensatz zu uns, alle Schützen unseres Gegners. Nach fünf Schützen hat sich Plan United durchgesetzt und gewann schließlich das Pokalspiel.
Fazit: Das war ein Pokalspiel, wie man es sich wünscht: Spannung, Tore, 9-Meterschießen. Leider wurde unsere beeindruckende Mannschaftsleistung, in der jeder alles gegeben hat, in dem sehr fairen und freundschaftlichen Spiel nicht belohnt. Das Glück wollte auch heute wieder nicht unser Freund sein. Aber egal: Es hat riesigen Spaß gemacht. Ein großes Lob gilt auch unserem Gegner, gegen den es immer Spaß macht zu spielen, auch wenn wir sie im Pokal wieder nicht besiegen konnten.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 10.07.2011 / 18:00 Uhr
10. Spieltag
ES Allstars AH - Allstars Oberasbach


10 - 4
(4 - 1)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Tyrone McGuinness (5), Bernhard Oeller (1), Christoph Tinz (1), Dwayn Wagner (3), Jörg Zipf


Spielverlauf:
1-0 Tyrone, 1-1, 2-1 Tyrone, 3-1 Dwayn, 4-1 Tyrone, 5-1 Tyrone, 5-2, 6-2 Bernhard, 6-3, 7-3 Christoph, 8-3 Dwayn, 9-3 Tyrone, 9-4, 10-4 Dwayn

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Nachdem wir gegen die Oberasbacher bereits in der Vorrunde gewonnen haben, sollten die Punkte auch heute bei uns bleiben. Nachdem wir zwei Ausfälle zu beklagen hatten, mussten wir kurzfristig Ersatz rekrutieren, um wenigstens zwei Wechselspieler aufzustellen.
Von Beginn an ließen wir keinen Zweifel daran, dass unser Team den Sieg holen wollte. Über unsere schnellen Stürmer konnten wir unseren Gegner von einer in die andere Verlegenheit bringen. So fiel sehr früh unser Führungstreffer. Eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr brachte zwar kurzzeitig den Ausgleich, den wir aber nur kurze Zeit später korrigierten und selbst wieder in Führung gingen. Unser konsequentes Spiel nach vorne brachte uns schließlich bis kurz vor der Halbzeit einen beruhigenden 4-1 Vorsprung. Ein paar Minuten vor dem Pausenpfiff mussten wir allerdings das Spiel für 20 Minuten unterbrechen, da über uns ein Gewitter mit Blitz, Donner und Regengüssen tobte.
Nachdem das schlechte Wetter über uns hinweg gezogen war, konnte die zweite Halbzeit beginnen. Wir machten da weiter, wo wir nach den ersten 35 Minuten aufgehört hatten: Hinten sicher, und nach vorne unsere schnellen Stürmer einsetzen. Wir hielten das Tempo hoch und zum Schlusspfiff hieß es verdienter Maßen 10-4. Ein Lob an die Allstars Oberasbach, die sich nie aufgegeben haben und auch verdient vier Tore erzielen konnten.
Fazit: In dem sehr fairen Spiel bestand eigentlich zu keiner Zeit die Befürchtung, dass wir heute nicht als Sieger vom Platz gehen würden. Über die komplette Spielzeit waren wir spielerisch überlegen und konnten auch unsere Torchancen nutzen. Vor allem Tyrone, der kurzfristig zugesagt hatte, aber aufgrund anderer Verpflichtungen auch zukünftig leider selten eingesetzt werden kann, hat uns im Spiel nach vorne sehr geholfen. Ebenso hervorzuheben ist unsere Abwehr, die heute gut gestanden hat und nicht viele Chancen des Gegners zuließ.

>> nach oben

     

 

Montag, 04.07.2011 / 19:00 Uhr
11. Spieltag
Footballbrothers - ES Allstars AH


4 - 7
(1 - 4)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger (1), Dennis Magerhans, Bernhard Oeller, Christoph Tinz (4), Dwayn Wagner (2), Robert Werner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf


Spielverlauf: 1-0, 1-1 Christoph, 1-2 Dwayn, 1-3 Thomas, 1-4 Christoph, 1-5 Dwayn, 1-6 Christoph, 2-6, 2-7 Christoph, 3-7, 4-7

Spielort: Sportgelände am Schießanger, Kapellenstr., Fürth

Gegen den aktuellen Tabellenzweiten Footballbrothers mussten wir auf dem Schießanger in Fürth antreten, auf dem wir noch nie verloren haben. Der kleinere der beiden Kleinfeldplätze an der Kapellenstraße liegt unserem Gegner wesentlich mehr als die größeren Felder. So wussten wir, dass es sehr schwer werden könnte, da aufgrund der Platzausmaße jeder Abschlag fast schon ein Torschuss werden könnte.
So versuchten die Footballbrothers wie erwartet aus jeder Lage auf unser Tor zu schießen. In der ersten Hälfte des Spiels hatten wir das Spielgeschehen aber weitestgehend im Griff. Etwas unerwartet fiel dann unser erster Gegentreffer. Aus einer Unaufmerksamkeit unserer Abwehr gerieten wir in Rückstand. Aber bereits kurze Zeit später konnte Christoph ausgleichen, und Dwayn unsere erstmalige Führung erzielen. Konsequente Abwehrarbeit war in den ersten 35 Minuten letztlich die Basis für unsere verdiente 4-1 Pausenführung.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die FoBaBros das Tempo, konnten aber erstmal kein Kapital daraus schlagen. Und nachdem wir unsere Chancen heute genutzt haben, hieß es Mitte der zweiten Hälfte 6-1 für uns. Danach allerdings ging unsere spielerische Ordnung im Gefühl des sicheren Vorsprungs etwas verloren. Nach drei unglücklichen Gegentoren, u.a. eine direkt verwandelte Ecke, und noch einem Treffer von uns, stand das Endergebnis fest.
Fazit: In dem sehr fairen und wieder freundschaftlichen Spiel - ein besonderes Lob an unseren Gegner - gingen wir verdient als Sieger vom Platz. Hätten wir in der zweiten Halbzeit genauso konsequent gespielt wie in den ersten 35 Minuten, wären wir gegen die sich nie aufgebenden Footballbrothers nicht noch einmal in Bedrängnis geraten. Eine sehr gute Partie muss heute auch unserem Torwart Dietmar bescheinigt werden, der seinen matschigen Torwartbereich mit teilweise glänzenden Paraden meist "sauber" hielt.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 17.07.2011 / 11:00 Uhr
12. Spieltag
ES Allstars AH - THC 12 Kunstverein


1 - 4
(0 - 1)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch (1), Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Bernhard Oeller, Dwayn Wagner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf


Spielverlauf: 0-1, 0-2, 0-3, 0-4, 1-4 Torsten

Spielort: Sportgelände am Schießanger, Kapellenstr., Fürth

Heute sollte durch einen Sieg gegen die sympathischen THCler und den aktuell Tabellenletzten unser Punktekonto aufgebessert werden. Leider hatten wir wieder Ausfälle zu beklagen, so dass wir nur mit sieben Spielern und wieder einmal nicht in Bestbesetzung antreten konnten (Christoph, unser etatmäßiger Stürmer, hat bereits im Vorfeld des Spiels abgesagt, und auch Robert blieb dem Spiel fern).
So begannen wir vorsichtig, um erstmal zu sehen, wie unser Gegner aufgestellt ist. Unser Gegner spielte forsch nach vorne, so dass wir von Anfang an Probleme in unserer Abwehr hatten. Der Führungstreffer unseres Gegners war allerdings eine Anhäufung individueller Fehler, die der Kunstverein genutzt hat. Wir hatten zwar danach ein paar gute Chancen zum Ausgleich, vergaben diese aber sämtlich.
Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Nackenschlag für uns: Einen langen Pass in unsere Abwehr nahm der gegnerische Stürmer auf und traf zum 0-2. Davon erholten wir uns komischerweise bis zum Ende nicht. Zu unserem Unglück kam noch, dass sich Bernhard kurz nach dem 0-2 verletzte und wir ohne Wechselspieler bis zum Schluss durchspielen mussten. So kassierten wir noch zwei weitere Treffer. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff fiel dann doch noch unser Ehrentreffer.
Fazit: In dem sehr fairen Spiel haben wir verdient verloren. In Bestbesetzung können wir jeden schlagen, auf der anderen Seite können wir auch an einem schlechten Tag gegen jedes Team verlieren. Dass unsere Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist, haben wir nur unserem Torwart Dietmar zu verdanken, der wieder einmal sensationelle Bälle hielt. Jetzt heißt es "Kopf hoch", denn die Saison ist noch lang.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 14.08.2011 / 11:00 Uhr
13. Spieltag
Brellwöschd - ES Allstars AH


5 - 6
(1 - 1)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Dominic Friedrich (4), Thomas Heger, Bernhard Oeller (1), Christoph Tinz (1), Dwayn Wagner, Jörg Zipf


Spielverlauf:
0-1 Christoph, 1-1, 1-2 Bernhard, 2-2, 2-3 Dominic, 3-3, 4-3, 4-4 Dominic, 4-5 Dominic, 4-6 Dominic, 5-6

Spielort: Sportgelände am Schießanger, Kapellenstr., Fürth

Heute wollten wir uns für die Hinspielniederlage gegen die Brellwöschd revanchieren. Leider fiel unser etatmäßiger Torwart Dietmar wegen Erkrankung aus, so dass Thomas ins Tor musste. Wir spielten auf dem kleineren der Schießanger-Plätze, da die Brellwöschd mit nur sieben Spielern erhebliche Aufstellungsprobleme hatten und auch das Wetter auf höhere Temperaturen hindeutete.
In der ersten Hälfte hatten wir eine optische wie spielerische Überlegenheit, aus der leider nichts Wesentliches heraussprang. Wir hatten viele Chancen, die aber meist ihr Ziel verfehlten. Auf der anderen Seite nutzte unser Gegner eine seiner wenigen Chancen zum 1-1 Pausenergebnis.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, vor dem gegnerischen Tor konzentrierter zu sein. was uns auch unmittelbar nach dem Wideranpfiff mit dem Führungstreffer gelang. Aber anstatt konzentriert weiter zu spielen, schlichen sich in unserer Abwehr viele Fehler ein. So konnten die Brellwöschd immer wieder unsere Führung ausgleichen, und auch selbst einmal in Führung gehen. Leider verletzte sich ohne Fremdeinwirkung ein Brellwöschd-Spieler (wir wünschen ihm gute Besserung), so dass sie bis zum Ende des Spiels ohne Wechselmöglichkeit waren. Nachdem wir kurz vor dem Ende einen trügerischen Vorsprung von zwei Treffern hatten, ließen wir wieder einen Gegentreffer zu, so dass es bis zum Abpfiff sehr spannend blieb. Die Brellwöschd setzten nun alles daran, doch noch den Ausgleich zu erzielen, der ihnen aber doch nicht mehr gelang.
Fazit: In dem sehr fairen und freundschaftlichen Spiel haben wir glücklich, aber aufgrund der spielerischen Vorteile nicht unverdient gewonnen. Die Brellwöschd haben nicht zu Unrecht den kleineren der beiden Schießanger-Kleinfeldplätze gewählt, und so hätten sie uns beinahe überrascht. Einen sehr guten Eindruck hinterließ Dominic, der, nach seinen regelmäßigen Trainingseinsätzen, heute zum ersten Mal in der Hobbyliga für uns gespielt hat.

>> nach oben

     

 

Montag, 15.08.2011 / 19:00 Uhr
14. Spieltag
ES Allstars AH - FC Roadrunners 09


5 - 8
(1 - 5)
 

Spieler (Tore):
Jürgen Fiedler, Dominic Friedrich, Thomas Heger, Bernhard Oeller (3), Christoph Tinz (2), Dwayn Wagner, Dietmar Wörner, Jörg Zipf


Spielverlauf:
0-1, 1-1 Christoph, 1-2, 1-3, 1-4, 1-5, 2-5 Bernhard, 3-5 Bernhard, 4-5 Bernhard, 4-6, 5-6 Christoph, 5-7, 5-8

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Gegen die Roadrunners wollten wir heute nicht zum zweiten Mal in dieser Saison verlieren.
Leider überraschten uns die Roadrunners in den ersten 35 Minuten sehr oft durch ihre schnellen und trickreichen Stürmer, die unsere Abwehr vor unlösbare Probleme stellten. Leider brauchten wir ungewöhnlich Lange, eine ganze Halbzeit, um uns auf ihre Spielweise einzustellen. Und mit dem 1-5 Pausenstand war das Spiel eigentlich bereits entschieden.
In der zweiten Halbzeit lief es dann wesentlich besser, nachdem wir bereits im Mittelfeld das Spiel unseres Gegners konsequent störten und so zu gefährlichen Angriffen kamen. Mit dem zwischenzeitlichen Anschluss beim 4-5 bzw. 5-6 kam Hoffnung auf. Durch einige eklatante Abwehrfehler unsererseits konnten die Roadrunners aber letztendlich das Spiel für sich entscheiden.
Fazit: Bis wir zu unserem Spiel gefunden haben, war das Spiel bereits entschieden. Hätten wir in der ersten Halbzeit ähnlich konsequent wie in der zweiten Hälfte gespielt, hätten wir nicht verloren.
Merkwürdig ist, dass die Roadrunners in dieser Aufstellung in dieser Saison nicht sehr oft zusammenspielen, aus unserer Sicht nur zweimal (gegen uns!). Denn mit diesem Team würden sie sich in der Tabelle weiter vorne platzieren.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 11.09.2011 / 18:00 Uhr
15. Spieltag
Reaktor Katzwang 04 - ES Allstars AH


5 - 3
(0 - 2)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch (1), Jürgen Fiedler, Dominic Friedrich, Thomas Graßl, Thomas Heger, Markus Kramer (2), Bernhard Oeller, Dwayn Wagner, Jörg Zipf


Spielverlauf:
0-1 Markus, 0-2 Markus, 1-2, 1-3 Torsten, 2-3, 3-3, 4-3, 5-3

Spielort:
TSV Katzwang (C-Platz), Wolkersdorferstr., 90455 Nürnberg

Nach unserem Hinspielsieg wollten wir heute wieder gegen Reaktor Katzwang bestehen. Wir wussten aber aus der Vergangenheit, dass ein Sieg in Katzwang (auch nach sicheren Führungen für uns) sehr schwer werden würde. Deshalb konnten wir Markus und sein Team nicht überreden, auf unseren Plätzen mit Rasen und Duschmöglichkeit zu spielen.
Vor Beginn des Spiels einigte man sich noch auf eine verkürzte Spielzeit von 2x30 Minuten, da einige Reaktor-Spieler weitere Termine im Anschluss an die Partie hatten.
In den ersten 35 Minuten hatten wir das Spiel über weite Strecken im Griff. Vorne gefährlich und in der Abwehr sicher erspielten wir uns etliche Chancen. Domi und Markus im Sturm sowie Torsten dahinter hatten sehr gute Möglichkeiten, um das Spiel bereits zur Halbzeit zu entscheiden. Ein 2-0 zum Pausenpfiff war eigentlich zu wenig.
In der zweiten Halbzeit dann ein ganz anderes Bild, nachdem Reaktor sein System etwas umgestellt hat: Ihr Kevin spielte jetzt einen klassischen Libero, so dass sich ihre Abwehr stabilisierte und wir Probleme im Spiel nach vorne hatten. Uns gelang zwar noch, nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Reaktor, das 3-1 durch einen Weitschuss von Torsten, aber danach ließen Kevin und seine Defensivkollegen nicht mehr viel zu. Auf der anderen Seite schwammen wir jetzt öfters in der Abwehr. Die Folge waren der erneute Anschlusstreffer und der Ausgleich, der nicht unhaltbar schien. Die erstmalige Führung von Reaktor und der letztendlich unsere Niederlage besiegelnde Treffer zum 5-3 beendeten die Partie.
Fazit: Ein faires Spiel zweier befreundeter Teams mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten, in dem das bessere Ende leider bei unserem Gegner lag.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 25.09.2011 / 14:30 Uhr
16. Spieltag
Harlekins Stein - ES Allstars AH


5 - 3
(2 - 2)
 

Spieler (Tore):
Tobias Altmann, Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Dominic Friedrich (1), Thomas Heger, Markus Kramer (1), Ludwig Müller, Bernhard Oeller, Jonathan Smit Wiesner, Dwayn Wagner (1)


Spielverlauf:
0-1 Dwayn, 1-1, 2-1, 2-2 Dominic, 2-3 Markus, 3-3, 4-3, 5-3
 

Spielort: Sportplatz des Gymnasium Stein, Am Weihersberg / Stein

>> nach oben

     

 

Sonntag, 16.10.2011 / 17:00 Uhr
17. Spieltag
ES Allstars AH - Fussball-Team Nürnberg


8 - 3
(3 - 1)
 

Spieler (Tore):
Torsten Dietzsch, Jürgen Fiedler, Thomas Heger, Markus Kramer, Bernhard Oeller (1), Michael Peters, Christoph Tinz (3), Dustin Wörner (4)


Spielverlauf:
1-0 Christoph, 2-0 Dustin, 3-0 Dustin, 3-1, 3-2, 4-2 Dustin, 5-2 Dustin, 6-2 Bernhard, 7-2 Christoph, 8-2 Christoph, 8-3

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Gegen den Aufstiegskandidaten FTN und in unserem vorletzten Saisonspiel sollte unsere letzte kleine Negativserie nicht fortgesetzt werden. Zwei unglückliche Niederlagen gegen Top-Teams, in denen wir auch als Sieger vom Platz hätten gehen können, wollten wir heute vergessen machen. Dass auf der anderen Seite der Tabellenzweite stand, machte unsere Aufgabe nicht gerade einfach.
Bei Sonne, aber kühlen Temperaturen, begannen wir das Spiel Offensiv, aber in der Defensive gut gestaffelt. So kamen unsere Gäste von Anfang an nicht in ihr gewohnt schnelles Spiel nach vorne, aber wir des Öfteren zu guten Gelegenheiten. Unsere schnellen Spitzen Dustin und Christoph stürzten die gegnerische Abwehr von einer Verlegenheit in die andere. Leider vergaben wir unsere ersten Gelegenheiten, da die Wirkung unseres Zielwassers noch nicht eintrat. Aber dann doch: Nach ca. zehn Minuten traf Christoph etwas glücklich nach einem Abpraller zur bis dahin verdienten Führung. Mitte der ersten Halbzeit auch noch die ersten beiden Treffer von Dustin zu einem beruhigenden 3-0 Vorsprung. Zu einem unglücklichen Zeitpunkt, kurz vor der Halbzeit, erzielte FTN durch einen Nachschuss eines vorangegangenen Freistosses den Anschlusstreffer, durch den man dann mit einem 3-1 in die Pause ging.
In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit machte FTN enormen Dampf, um das Spiel vielleicht doch noch zu wenden. Nach einer Ecke köpfte einer ihrer Spieler zum 3-2 ein. Durch ihren zweiten Treffer waren sie wieder dran, und so versuchten sie alles, um den Ausgleich zu erzielen. Mitte der zweiten Hälfte schlugen wir aber wieder selbst zu, und das gleich in einem Dreierpack, so dass das Spiel nach dem 6-2 so gut wie entschieden war. Bereits unser vierter Treffer war für unseren Gegner offensichtlich wie ein Schock, denn sie hatten danach Probleme, ein druckvolles Spiel aufzuziehen und gefährlich nach vorne zu kommen. Schließlich vielen auf beiden Seiten noch einige Tore, aber an unserem verdienten Sieg kamen keine Zweifel mehr auf.
Fazit: Hätten wir in unseren verlorenen Spielen eine annähernd effektive Chancenverwertung gehabt wie heute, stünden wir in der Tabelle um einige Plätze weiter oben. Was wir heute auch spielerisch und taktisch gezeigt haben, genügt höchsten 2.Liga-Ansprüchen. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass unser Gegner einen gebrauchten Tag erwischte, und im Spiel nach vorne nicht ansatzweise die Gefährlichkeit aus dem Hinspiel gezeigt hat.
Trotz der Brisanz - FTN dürfte das Spiel nicht verlieren, um im Aufstiegsrennen nicht ins Hintertreffen zu gelangen - war es ein äußerst faires und freundschaftliches Spiel gegen einen sympathischen Gegner. Wir wünschen FTN alles Gute, würden es allerdings bedauern, wenn es unsere Spiele im nächsten Jahr nicht mehr geben würde ;-)

>> nach oben

     

 

Sonntag, 23.10.2011 / 17:00 Uhr
18. Spieltag
Celtic Erlangen - ES Allstars AH


1 - 5
(1 - 3)
 

Spieler (Tore):
Christoph Bachmann, Jürgen Fiedler, Dominic Friedrich, Thomas Heger, Bernhard Oeller (2), Marcus Rascher, Christoph Tinz (3)


Spielverlauf:
0-1 Christoph T., 1-1, 1-2 Bernhard, 1-3 Christoph T., 1-4 Christoph T., 1-5 Bernhard

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Am letzten Spieltag der Saison 2011 wollten wir uns noch einmal von unserer guten Seite zeigen und auch unsere unglückliche Hinspielniederlage gegen Celtic Erlangen korrigieren. Die Celtics selber wollten durch einen Sieg den vierten Platz erobern, wogegen wir in der Tabelle nichts mehr zu gewinnen oder zu verlieren hatten.
Gleich mit Beginn des Spiels versuchten uns die Erlanger mit ihren wilden Stürmern in Bedrängnis zu bringen. Dies gelang ihnen nur schwer, da unsere Abwehr heute wieder sehr gut stand. Chancen erarbeitete sich Celtic nur durch einige Fernschüssen, die ihr Ziel knapp verfehlten oder durch Thomas, der heute wieder im Tor stand, entschärft wurden. Wir dagegen waren durch unsere schnellen und technisch versierten Offensivspieler wesentlich gefährlicher. Auch durch die gezielten weiten Pässe unseres Torwarts, die millimetergenau den Adressaten erreichten, entsprangen einige Möglichkeiten, da die Celtic-Abwehr mit diesen weiten Pässen aus unserer eigenen Hälfte ihre Probleme hatte. So dauerte es nicht lange, bis uns Christoph in Führung brachte. Eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr brachte leider den zwischenzeitlichen Ausgleich, da ihr Stürmer durch unsere Mitte durchbrach und sicher am Torwart vorbei einschob. Von diesem Treffer ließen wir uns aber nicht beirren und spielten weiter gezielt und spielerisch nach vorne. So fielen zwangsläufig unsere Treffer zum 3-1 bis zur Halbzeit, was dann auch verdient war. Negativ in der ersten Halbzeit war, dass unser Domi nach einem unnötig harten Foul eines Celtic-Spielers für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden konnte, so dass wir ab der 20. Minute keinen Auswechselspieler hatten.
In vielen Spielen in dieser Saison hatten wir nach der Pause Probleme, wieder in unser Spiel zu finden. Heute nicht! Denn wir ließen in der zweiten Halbzeit dem Gegner nicht viele Möglichkeiten zum Torerfolg. Und mit dem wohl schon entscheidenden 4-1 erzeugten wir noch mehr Sicherheit in unserem Spiel. Das 5-1 kurz vor dem Ende war noch ein krönender Abschluss eines Spiels, dass nur in der ersten Hälfte die Frage nach dem heutigen Sieger offen ließ.
Fazit: Wie im letzten Spiel gegen FTN gelang uns wieder eine erstklassige Leistung. Konsequente Abwehrarbeit war auch heute wieder ein Garant für den Erfolg, den unsere Stürmer erfolgreich krönten. Jeder unserer Spieler war konzentriert und unsere Fehler konnten heute an einer Hand gezählt werden. Letztendlich ein würdiger Abschluss einer gelungenen Saison.

>> nach oben

 
 
   

 

 

ES Allstars
   

 

Samstag, 12.03.2011 / 11:00 Uhr
1. Spieltag
FC Franken Kickers 08 - ES Allstars


0 - 3
(0 - 1)
 

Spieler (Tore):
Matthias Häfner, Carsten Heymann, Patrick Kündinger, Christoph Muszala, Philipp Schnierstein, Benni Wellmann (2), Steven Wessel (1)

 

Spielverlauf: 0-1 Steven, 0-2 Benni, 0-3 Benni

 

Spielort: Sportgelände am Schießanger, Kapellenstr., Fürth

Wir trafen heute in unserem ersten Saisonspiel auf den Aufsteiger FC Franken Kickers. Vor dem Spiel gab es wie immer einige Fragezeichen. Erstens, wie ist unser Gegner einzuschätzen und zweitens wo stehen wir mit unserer neu formierten Mannschaft selbst? Vor dem Spiel ließen die Platzverhältnisse jedoch schon keine Technik-Spektakel vermuten.
Nichtsdestotrotz starteten wir konzentriert ins Spiel. Die Abtastphase währte nur kurz. Schon in der 3. Minute kamen wir zu einem Einwurf in der Nähe des gegnerischen Tors. Dieser wurde von Christoph weit ausgeführt und der in der Mitte postierte Steven stieg am höchsten und köpfte mustergültig ein. Dieses frühe Tor gab uns mehr Sicherheit und so brachten wir die erste Hälfte ohne einen einzigen gefährlichen Gegenangriff der Gegner zu Ende. Einzig allein unsere Chancenverwertung hätte besser sein können.
Die zweite Hälfte lief dann etwas offener, da die Kickers auf den Ausgleich drängten. Dies eröffnete uns zahlreiche Chancen, die wir leider alle nicht nutzen konnten, was größten Teils aber auch an dem sehr schwer bespielbaren Strafraum lag. In der 59. Minute eroberte sich Steven den Ball in unserer eigenen Hälfte und schaltete blitzschnell zum Konter um. Auf Höhe des Elfmeterpunkts bediente er Benni, der den Ball geschickt am Torwart vorbei in den Winkel schob. Wir dachten wohl, dass das Spiel mit dem 2:0 schon gegessen war und ließen so die Kickers zu ein paar Chancen kommen. Unser Keeper Patrick spielte jedoch immer intelligent mit und verhinderte eine viertel Stunde vor Schluss mit einem spektakulären Reflex den Anschlusstreffer. Fast im Gegenzug wurde ein Konter eingeleitet. Christoph tankte sich bis zum Strafraum durch und schloss mit einem harten Schuss ab, den der Kickers Keeper nicht festhalten konnte. Benni roch den Braten und köpfte den Abpraller in der 62. Minute über den am Boden liegenden Keeper. Das war die Entscheidung. Alles in allem fuhren wir so gegen einen fairen Gegner einen doch ungefährdeten Sieg ein.

>> nach oben

   

 

Sonntag, 20.03.2011 / 10:30 Uhr
2. Spieltag
ES Allstars - Die Sonntagskicker


18 - 2
(4 - 0)
 

Spieler (Tore):
Matthias Häfner (5), Carsten Heymann (1), Patrick Kündinger, Christoph Muszala (6), Philipp Schnierstein (2), Christian Stafflinger (3), Steven Wessel (1)

 

Spielverlauf:
1-0 Philipp, 2-0 Christian, 3-0 Matthias, 4-0 Matthias, 5-0 Christoph, 6-0 Christoph, 7-0 Matthias, 7-1, 8-1 Matthias, 9-1 Christian, 9-2, 10-2 Christian, 11-2 Matthias, 12-2 Christoph, 13-2 Christoph, 14-2 Philipp, 15-2 Christoph, 16-2 Christoph, 17-2 Steven, 18-2 Carsten

Spielort:
SG Nürnberg Fürth 1883 e.V., Regelsbacher Str. 56, 90431 Nürnberg

Nach unserem gelungenen Saisonauftakt ging es am Sonntagmorgen bei optimalen Bedingungen in das Spitzenspiel am 2. Spieltag. Wir trafen dabei auf den Tabellen Dritten Sonntagskicker. Dieses Spiel sollte nun ein weiterer Gradmesser für die Saison werden.
Wir nahmen uns vor von Beginn an konzentriert von hinten heraus zu spielen, was uns auch auf Anhieb gelang. Schon in der 2. Minute eröffnete Philipp mit einem strammen Schuss in den linken unteren Winkel unseren Torreigen. Was nun folgte war ein nahezu perfektes Spiel. Nach vorne boten wir schönen Kombinationsfußball und hinten standen wir sicher. So gingen wir mit 5:0 hoch verdient in die Pause. Allein unsere Chancenauswertung war verbesserungswürdig.
Die zweite Hälfte begann ähnlich forsch wie die erste. Schon nach wenigen Minuten erhöhten wir auf 6:0, was bei den Sonntagskickern wohl die letzte Hoffnung schwinden ließ. So war es uns möglich ein wahres Torfestival abzubrennen. Mit zahlreichen, schön kombinierten Angriffen, gelangen uns folglich 18 Tore.
Erwähnenswert: Die Sonntagskicker haben nie aufgegeben und stets versucht zumindest in der Vorwärtsbewegung ihr Glück zu finden und so gelangen ihnen immerhin zwei sehr ansehnliche Tore. Ebenfalls erwähnenswert: Wir trafen während der gesamten Partie unglaubliche 7 Mal das Aluminium!
Fazit: Ein überaus verdienter Sieg gegen einen sehr fairen und moralisch starken Gegner!

>> nach oben

   

 

Sonntag, 03.04.2011 / 18:00 Uhr
3. Spieltag
ASV WW PM Kickerz - ES Allstars


7 - 9
(2 - 3)
 

Spieler (Tore):
Carsten Heymann, Jörg Hofmann (4), Patrick Kündinger, Christoph Muszala (1), Philipp Schnierstein, Benedikt Wellmann (1), Steven Wessel (3)

 

Spielverlauf:
0-1 Benni, 0-2 Steven, 1-2, 1-3 Jörg, 2-3, 3-3, 4-3, 5-3, 6-3, 7-3, 7-4 Steven, 7-5 Jörg, 7-6 Jörg, 7-7 Steven, 7-8 Jörg, 7-9 Christoph

Spielort:
ASV Weinzierlein-Wintersdorf, Frankenstraße 10, 90513 Zirndorf -Wintersdorf

Wir gingen ungeschlagen in den 3. Spieltag und trafen bei optimalen Bedingungen auf den Aufsteiger ASV WW PM Kickerz. Unser Gegner war bis zu diesem Zeitpunkt schwer ausrechenbar, da sie zwar eine hohe Niederlage, aber eben auch ein beachtliches Unentschieden gegen die Erlangen Rangers zu verbuchen hatten.
Mit vollem Selbstvertrauen gingen wir in die Partie und begannen gleich mit gutem und direktem Kurzpassspiel. Schon nach sieben Minuten erkämpften wir den Ball in der eigenen Hälfte und schalteten blitzschnell um. Nach einem sehenswerten Doppelpass mit Carsten netzte Benni zum 1:0 ein. Nur fünf Minuten später konnte Steven, nach Vorlage von Benni, auf 2:0 erhöhen. Dieser Spielstand ließ uns in eine trügerische Sicherheit fallen, denn im weiteren Verlauf verloren wir immer mehr unsere Linie und luden den Gegner durch gefährliche Ballverluste im Zentrum immer wieder zu gefährlichen Kontern ein, die die technisch versierten Stürmer der Kickerz in der 16. Minute auch zum Anschlusstreffer nutzten. Zwar konnten wir kurz darauf den Abstand durch Jörg unter Mithilfe des gegnerischen Keepers wieder herstellen, aber die Kickerz spielten weiter munter mit und konnten den Anschluss erneut herstellen. Kurz vor der Pause kamen die Kickerz wie so oft über einen langen Ball in unseren Strafraum und zwangen unseren Keeper Patrick zu einem Laufduell, bei dem er einen Schritt zu spät kam. Der unumstrittene 9-Meter wurde von den Kickerz glücklicherweise verschossen, sodass wir mit einer 3:2 Führung in die Halbzeit gingen.
Wir nahmen uns für die zweite Hälfte vor, besser auf die langen Bälle des Gegners zu reagieren und wollten selbst die Entscheidung suchen. Leider ging dieses Vorhaben völlig in die Hose. Nach vorne mit unpräzisen Pässen und hinten mit extrem schlechten Stellungsspiel machten wir uns das Leben an diesem Abend extrem schwer. Innerhalb weniger Minuten schossen die Kickerz den Ausgleich und konnten sogar bis auf eine 7:3 Führung erhöhen. Vier Tore Vorsprung eine viertel Stunde vor dem Schlusspfiff schien aussichtslos. Wir mussten akzeptieren, dass wir nicht jeden Gegner zur Gänze beherrschen konnten. Nichtsdestotrotz versuchten wir zunächst Schadensbegrenzung zu betreiben und kamen durch einen schönen Angriff über Christoph zum 4:7 durch Steven. Nun hatten wir etwas mehr als 10 Minuten um den Ausgleich zu erzielen und das letzte Tor gab uns wieder Hoffnung. Unser Spiel wurde nun auch überlegter und so erzielten wir binnen 9 Minuten 3 Tore, die wir allem voran den stark spielenden Jörg und Steven zu verdanken hatten. Nach dem Ausgleich war alles drin, und so setzten wir alles auf eine Karte. Unsere Moral und unser Kampfgeist wurden zum Glück belohnt und so verwandelte Jörg quasi mit dem regulären Schlusspfiff zum 8:7. Nachdem es abweichende Zeitmessungen gab, wurden zwei Minuten nachgespielt. Da die Kickerz nun alles nach vorne warfen, konnten wir aus einer kompakten Abwehr kontern und so machte Christoph letztendlich mit dem 9:7 den Sack zu.
Fazit: Die Kickerz, mit ihrer starken Offensive, waren an diesem Abend ein gleichwertiger Gegner, der sicherlich ein bisschen Erstliga-Lehrgeld bezahlen musste. Sollten sie aber weiter diese Leistungen bringen, werden sie mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben. Wir müssen trotz starker Offensivabteilung unser Abwehrverhalten grundlegend verbessern, denn bei allem Lob an unsere Kampfmoral ... einen 4 Tore Rückstand dreht man nicht jeden Tag.

>> nach oben

   

 

Montag, 11.04.2011 / 19:30 Uhr
4. Spieltag
ES Allstars - FC Erlangen Rangers


1 - 3
(1 - 2)
 

Spieler (Tore):
Carsten Heymann, Jörg Hofmann, Patrick Kündinger, Christoph Muszala, Philipp Schnierstein, Christian Stafflinger, Steven Wessel (1)

Spielverlauf:
0-1, 0-2, 1-2 Steven, 1-3

Spielort:
Sportplätze des VdS Spardorf, Im Haunschlag 2, 91080 Spardorf

Das heutige Spiel gegen unseren Angstgegner FC Erlangen Rangers sollte ein Ausrufezeichen hinter unsere zuletzt recht guten Leistungen setzen. Wir wollten die Fehler in der Abwehr und im Spielaufbau, die uns im letzten Spiel gegen die Kickerz aufgezeigt wurden, vermeiden und somit einen kontrollierten Sieg einfahren.
Wir kamen auch ganz gut ins Spiel und so hatten wir schon nach wenigen Minuten unsere erste gute Chance durch Steven, der 10 Meter vor dem Tor hätte abschließen können, aber im letzten Moment versuchte auf den noch näher stehenden Jörg zu spielen. Ein Abwehrspieler der Rangers konnte aber in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Jörg klären. Dies schockte die Rangers aber keinesfalls. Unbeirrt kamen sie mit kontrolliertem Aufbauspiel und schnellen Pässen in die Schnittstelle unserer Abwehr zu aussichtsreichen Schusspositionen, die sie dann auch umgehend zur 1:0 Führung nutzten. Wir versuchten uns nicht aus dem Konzept bringen zu lassen und probierten es mit kontrolliertem Angriff. Jedoch wenige Minuten später schlugen die Rangers einen weiten Ball auf ihren Stürmer. Carsten wollte mit einem Kopfball direkt klären und zum Konter einleiten, aber der Stürmer der Rangers kam glücklich an den Ball und musste nur noch einschieben. Die frühe 2:0 Führung zwang uns dazu, etwas offensiver zu agieren. Leider kamen wir in der ersten Hälfte nur zu wenigen zwingenden Chancen. Kurz vor der Halbzeitpause setzte Philipp zu einem seiner berühmt-berüchtigten Linienläufe an. An der Grundlinie passte er dann scharf in die Mitte, wo Steven zum Anschlusstreffer vollendete.
Das Tor gab uns Aufwind für die zweite Hälfte. Wir spielten viel nach Vorne, während die Rangers immer wieder gefährliche Konter setzten, die aber selten zu hochkarätigen Chancen führten. Stattdessen spielten sie sehr kompakt in der Defensive und uns fehlte oft das Konzept und die Ideen, dieses Bollwerk zu durchdringen. Nichtsdestotrotz kamen wir zu ein paar aussichtsreichen Chancen durch Jörg, Chris und Steven, die entweder der gute Rangers Keeper vereitelte oder wir knapp verzogen. Nachdem wir kurz vor Schluss alles auf den Ausgleich setzten, kamen die Rangers über einen Konter zum 3:1.
Fazit: Jeder einzelne von uns brachte am heutigen Abend eine solide Leistung, jedoch genügt solide nicht gegen einen derart diszipliniert und taktisch kontrolliert spielenden Gegner, der wie immer, bis auf einen miesen Einwurftrick, sehr fair spielte! Möchten wir weiterhin um die Meisterschaft mitspielen, so müssen wir besser von der Abwehr ins Mittelfeld umschalten, sowie das leidliche Thema Chancenverwertung verbessern.

>> nach oben

   

 

Montag, 18.04.2011 / 19:00 Uhr
5. Spieltag
Bolzplatzjungs Haag - ES Allstars


4 - 1
(2 - 0)
  Spieler (Tore):
Matthias Häfner, Carsten Heymann, Christoph Muszala, Philipp Schnierstein, Benedikt Wellmann, Steven Wessel (1)

Spielverlauf:
1-0, 2-0, 3-0, 3-1 Steven, 4-1

Spielort: Am Kohlschlag / Ecke Richtwiese, 90530 Wendelstein

Nachdem wir letzte Woche gegen die starken Erlangen Rangers verloren hatten, wollten wir für das Spiel gegen die Bolzplatzjungs Haag Wiedergutmachung betreiben und auch im Kampf um die Meisterschaft am FC Footbollito dran bleiben. Doch schon vor dem Spiel mussten wir einige kurzfristige Ausfälle verkraften, sodass wir im Endeffekt bei doch recht warmen Temperaturen ohne Auswechselspieler antreten mussten. Dennoch konnten wir rein nominell eine schlagkräftige Truppe aufbieten.
Wir wollten abwartend beginnen und langsam ins Spiel finden. Wir kamen sogar relativ schnell zu einer ersten, großen Chance. Steven bekam einen langen Ball, den der gegnerische Abwehrspieler unterlief, zu fassen und zog aus der Drehung ab. Der schlechte Platz und sein schwächerer Linker ließen den Ball aber deutlich verziehen. Im weiteren Verlauf übte die BJH enormen Druck auf unsere Abwehr aus und sie kamen zu vielen Situationen, in denen wir allesamt nicht gut aussahen. Das 1:0 für die BJH erfolgte durch einen schnell ausgeführten Freistoß, der von ihrem Stürmer kunstvoll mit der Hacke vollendet wurde. Wir versuchten daraufhin Struktur in unser Spiel zu bringen, was aber selten gelang. Die wenigen Chancen, die wir uns erarbeiteten, entstanden vorwiegend aus langen Bällen, die dann zusätzlich meist kläglich vergeben wurden. So stand es zur Halbzeit 2:0 für die Bolzplatzjungs.
Doch anstatt in der zweiten Hälfte einen Sturmlauf abzubrennen, blieb unser Spiel über weite Strecken ideenlos, unkonzentriert und mit vielen Abstimmungsproblemen behaftet. Die BJH hingegen spielte weiterhin munter auf und kamen zu zahlreichen Chancen, die unser Keeper Matze aber allesamt glänzend parierte. 20 Minuten vor dem Ende musste er jedoch nach einem Pressschlag ein für die BJH glückliches Tor aus den Maschen holen. Nach dem 3:0 schwand unsere Hoffnung rapide, aber nichtsdestotrotz versuchten wir weiterhin auf ein Tor zu drängen. 12 Minuten vor dem Abpfiff trugen wir endlich einen Angriff über mehrere Stationen vor. Carsten bekam den Ball auf Höhe des Sechzehners zugepasst und steckte durch die Schnittstelle zu Steven durch, der nur noch einschieben musste. Trotz des Anschlusstreffers konnten wir im weiteren Verlauf nicht überzeugen und hätten sogar noch höher als 4:1 verlieren können, hätte Matze nicht so viele Schüsse abwehren können.
Fazit: Die Bolzplatzjungs gingen an diesem Abend als verdienter Sieger in einem sehr fairen Spiel vom Platz. Ohne Auswechselspieler fehlten uns die Flexibilität und spielbelebende Impulse. Unser Saisonziel müssen wir wohl vorerst korrigieren und unsere Ansprüche realistischer fassen. Für die nächsten Spiele gilt es die Abstimmung zwischen Defensive und Offensive zu verbessern und darüber nachzudenken, wie wir unser Spiel kreativer und flexibler gestalten können.

>> nach oben

     

 

Freitag, 29.04.2011 / 18:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Vorrunde
FC Roadrunners 09 - ES Allstars


3 - 5
(2 - 4)
  Spieler (Tore):
Matthias Häfner (2), Carsten Heymann, Patrick Kündinger, Philipp Schnierstein, Benedikt Wellmann (1), Steven Wessel (2)

Spielverlauf:

0-1 Benni, 0-2 Steven, 0-3 Matthias, 1-3, 1-4 Matthias, 2-4, 2-5 Steven

Spielort: Sportgelände am Schießanger, Kapellenstr., Fürth

>> nach oben

     

 

Montag, 09.05.2011 / 19:15 Uhr
6. Spieltag
ES Allstars - Herbergers Nürnberg


11 - 6
(5 - 2)
  Spieler (Tore):
Matthias Häfner, Carsten Heymann, Jörg Hofmann (3), Christoph Muszala (2), Philipp Schnierstein (2), Christian Stafflinger (2), Steven Wessel (2)

Spielverlauf:

1-0 Philip, 2-0 Philipp, 3-0 Christoph, 3-1, 4-1 Jörg, 5-1 Christian, 5-2, 5-3, 6-3 Jörg, 7-3 Christian, 8-3 Jörg, 8-4, 8-5, 9-5 Steven, 10-5 Steven, 11-5 Christoph, 11-6

Spielort:
SG Nürnberg Fürth 1883 e.V., Regelsbacher Str. 56, 90431 Nürnberg

Nach den zuletzt eher durchwachsenen Leistungen traten wir heute zumindest einmal wieder mit Auswechselspielern an. Und so trafen wir mit einer guten Portion Optimismus auf den Tabellenletzten Herbergers Nürnberg. Da in dieser Liga aber jede Mannschaft erst einmal geschlagen werden muss, wollten wir konzentriert ans Werk gehen und unsere Abwehrschwächen aus den letzten Partien hinter uns lassen.
Dies gelang uns zu Beginn auch sehr gut. So schnürte kurz nach Anpfiff Philipp einen Doppelpack durch eine schöne Vorlage von Steven und den allseits gefürchteten langen Einwürfen von Christoph. In dieser Phase kamen wir kompakt aus der Abwehr und spielten schnelle und präzise Angriffe nach Vorne. So kam es auch, dass wenige Zeit später Christoph nach einer mehrfachen Doppelpassorgie zum 3:0 erhöhte. In Folge der recht schnellen Führung schlich sich bei uns der Schlendrian ein. Alle Spieler wurden zunehmend offensiver und gingen Teils leichtfertig mit unseren gut heraus gespielten Chancen um. Daher verkam der Rest der ersten Hälfte zu einem Schlagabtausch, der zu einem Halbzeitstand von 5:2 führte.
Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen wir direkt und so fanden die Herbergers zum 5:3 Anschluss, woraufhin sie im weiteren Verlauf ihre Schlagzahl der Angriffe erhöhten. Ein ums andere Mal ließen wir durch Stellungsfehler den Gegner zu guten Chancen kommen, die entweder Matze gut vereiteln konnte, oder zu überhastet abgeschlossen wurden. Die Herbergers banden nun immer mehr ihren Keeper ins Aufbauspiel mit ein, was uns zu extremen Überzahlsituationen verhalf. Diese nutzten wir dann auch zweimal durch Jörg und einmal durch Christian zur 8:3 Führung. Aber immer dann, wenn wir begannen, solide ein Polster heraus zu spielen, schlichen sich mehr Fehler im Defensiv-Verhalten ein. Letztendlich konnten wir zum Glück aber immer wieder nachlegen und kurz vor Schluss machte dann Steven seinerseits mit einem Doppelpack den Sack zu.
Fazit: Mit Auswechselspielern verfügen wir glücklicherweise über eine sehr schlagkräftige Offensive. Leider lassen wir uns durch vermeintlich beruhigende Führungen oft zu Nachlässigkeiten verleiten. Dennoch war unser Sieg gegen faire und kämpfende Herbergers nie wirklich gefährdet. Für die kommenden Spiele werden wir nichtsdestotrotz eine Schippe mehr drauf legen müssen.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 29.05.2011 / 15:00 Uhr
7. Spieltag
ES Allstars - FC Footbollito 06


2 - 1
(0 - 1)
  Spieler (Tore):
Tobias Gröger, Matthias Häfner (1), Carsten Heymann, Patrick Kündinger, Philipp Schnierstein (1), Christian Stafflinger, Benedikt Wellmann, Steven Wessel

Spielverlauf:
0-1, 1-1 Matthias, 2-1 Philipp

Spielort:
SG Nürnberg Fürth 1883 e.V., Regelsbacher Str. 56, 90431 Nürnberg

Der 8. Spieltag stand ganz im Zeichen des Spitzenspiels, Erster gegen Zweiter. Bisher gelang es uns als ES Allstars lediglich einen einzigen Punkt gegen den Meister der letzen Jahre zu entführen. Obwohl wir mit Christoph und Jörg auf zwei wichtige Leistungsträger verzichten mussten, konnten wir dennoch eine schlagkräftige Truppe aufbieten.
Es ging von Anfang an zur Sache, wobei die Footbollitos in den ersten Minuten mehr vom Spiel hatten. Wir standen aber stets kompakt im Mittelfeld und waren in der Abwehr immer gut am Mann. Das Spiel entwickelte sich aber immer mehr zum offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, die aber auf beiden Seiten nicht genutzt wurden. Es deutete sich ein 0:0 zur Halbzeit an, jedoch bekamen die Footbollitos quasi zum Abpfiff der ersten Hälfte einen Einwurf. Der gegnerische Spieler schlich sich davon und positionierte sich kurz vor unserem Sechzehner. Der Einwurf landete direkt auf seinen Fuß und er zimmerte das Ding volley in den Winkel. So kurz vor der Halbzeit war das natürlich erst einmal ein Schock. Doch wir hatten Chancen und hatten das Gefühl, dass heute was gegen die Footbollitos zu holen war.
Die zweite Hälfte war ein Abbild der ersten 35 Minuten. Viele Möglichkeiten auf beiden Seiten, die durch die guten Keeper jedoch alle vereitelt wurden. Nach 50 Minuten kamen wir dem Ausgleich mit einem Lattentreffer nach Kopfball-Doppelpass zwischen Chris und Steven schon sehr nah. Schließlich erkämpften wir in der 55. Minute den Ball. Carsten spielte einen langen Pass auf Matze, der sich durchsetzte und Abschloss. Den ersten Schuss konnte der Keeper noch parieren, den Nachschuss verwandelte dann aber Matze zum Ausgleich. In Folge dessen schienen die Footbollitos etwas müder zu werden. Nur drei Minuten später führte Chris einen schnellen Einwurf in die gegnerische Hälfte aus. Auf Höhe des kurzen Pfostens ließ Philipp den Ball clever über den Kopf gleiten und streichelte den Ball quasi ins Tor. Mit einer super kämpferischen, sowie absolut geschlossenen Mannschaftsleistung, konnten wir unseren Vorsprung über die Zeit retten.
Fazit: Wir haben uns heute den Sieg durch eine hervorragende Einstellung und Mannschaftsleistung mit Sicherheit verdient. Das Spiel hätte aber durchaus auch unentschieden ausgehen können. Nichtsdestotrotz war das heute unser bestes Saisonspiel, da gerade auch unser Mittelfeld bzw. der Sturm sehr gut nach Hinten mitgearbeitet haben, sodass wir als Mannschaft sehr kompakt standen. Die Liga wird es freuen, da es somit wieder etwas spannender wird! Danke auch an die sehr faire Spielweise der Footbollitos, die zumindest gegen uns heute ihr Buhmann-Image der letzten Jahre widerlegt haben!

Besonderheit: Matthias Häfner schießt unser 500. Tor in der NHL-K.

>> nach oben

     

 

Freitag, 27.05.2011 / 19:00 Uhr
8. Spieltag
Plan United ´07 - ES Allstars


2 - 6
(0 - 3)
  Spieler (Tore):
Matthias Häfner (1), Carsten Heymann (1), Patrick Kündinger, Christoph Muszala (1), Philipp Schnierstein (1), Steven Wessel (2), Benni Wellmann

Spielverlauf:

0-1 Matthias, 0-2 Steven, 0-3 Steven, 1-3, 1-4 Carsten, 2-4, 2-5 Philipp, 2-6 Christoph

Spielort: SV Puschendorf, Waldstr. 30, 90617 Puschendorf

Wir trafen heute auf einen Gegner, gegen den wir in den letzten Jahren kaum punkten konnten. Deshalb gab es die Devise, mal wieder einen Dreier gegen Plan United einzufahren.
Bei optimalen Platzverhältnissen starteten wir konzentriert ins Spiel. Wir schafften es auch schnell, das Spiel zu kontrollieren. Die erste viertel Stunde verging ohne Chancen auf beiden Seiten. Wir spielten meist gut bis zum Sechzehner, doch der entscheidende Pass kam nicht an. Bis zur 20. Minute, als sich Christoph den Ball mehrmals im Mittelfeld erkämpfte und ihn gedankenschnell auf Matze durchsteckte, der eiskalt den Ball in die untere linke Torecke zimmerte. Die Jungs von United konnten zunächst aber kaum etwas entgegensetzen. Ihr probates Mittel waren lange Bälle auf ihren Stürmer, den wir aber in der ersten Hälfte, bis auf einen Pfostenschuss, komplett im Griff hatten. Unser Spiel wurde hingegen strukturierter und so konnte Steven nach klasse herausgespielten Angriffen zum 2-0 und 3-0 einnetzen. So ging es dann auch in die Pause.
Die zweite Hälfte begannen wir wieder konzentriert und konnten sogar einige Chancen herausspielen. Ein zu kurz geratener Pass von Patrick konnte vom Gegner abgefangen werden und wurde auch vom United Stürmer genutzt. Wir ließen uns dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten trotz erhöhtem Pressing des Gegners konsequent weiter. Ein schneller Konter über Philipp führte dann zum 4-1 durch Carsten. Ein Sonntagsschuss des United Stürmers brachte noch einmal den Anschluss, den wir aber auch schnell durch ein Tor des Jahres kontern konnten. Patrick spielte den Ball beim Abstoß auf Philipp. Am eigenen Sechzehner sah er Christoph zum langen Pfosten des Gegners laufen und schlug weit aus der eigenen Hälfte den Ball in Richtung Tor. Der gegnerische Keeper spekulierte auf eine Flanke, doch der Ball landete direkt im Winkel … ein sensationelles Tor! Den Schlusspunkt setzte dann Christoph nach einem starken Doppelpass mit Steven.
Fazit: Ein völlig verdienter Sieg gegen unsere Freunde von Plan United. Wir zeigten heute über weite Strecken schönen Fußball und standen auch endlich wieder in der Defensive sicherer.

>> nach oben

     

 

Freitag, 10.06.2011 / 19:00 Uhr
9. Spieltag
ES Allstars - Shamrock Rangers


4 - 2
(2 - 2)
  Spieler (Tore):
Oliver Förschner, Matthias Häfner (2), Carsten Heymann, Jörg Hofmann (1), Patrick Kündinger, Christoph Muszala (1), Philipp Schnierstein,

Spielverlauf:

1-0 Matthias, 1-1, 2-1 Jörg, 2-2, 3-2 Matthias, 4-2 Christoph

Spielort:
TSV Behringersdorf 06 e.V., Günthersbühler Str. 75, 90571 Schwaig

Am heutigen 9. Spieltag galt es den Sieg gegen die Footbollitos mit einem weiteren Dreier gegen die Shamrock Rangers zu vergolden. Auf Grund der nahestehenden Urlaubszeit boten wir eine etwas veränderte Mannschaft auf, die gerade in der Offensive so noch nie zusammen gespielt hatte.
Das Spiel begann für uns mit einem Blitzstart. Der zweite Angriff nach dem Anstoß lief über unsere rechte Seite, wo Christoph zwei Gegenspieler auf sich zog und im richtigen Moment durch die Gasse zu Matthias passte, der allein stehend vor dem Keeper souverän einnetzte. Doch anstatt aus diesem Treffer Sicherheit zu gewinnen, mussten wir mit unserem fahrigen Spiel aus der Abwehr kämpfen. Viele Unkonzentriertheiten, teils schlampige Abspiele im Aufbauspiel und schlechtes Stellungsspiel, luden die Shamrocks zu zahlreichen Chancen ein. Nach dem Ausgleich konnte uns Jörg zwar wieder zur Führung schießen, doch der erneute Ausgleich der Rangers ließ nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Halbzeitpause bewahrte uns Patrick mit einer starken Parade sogar vor einem Rückstand.
Die zweite Hälfte sollte gerade in der Abwehr strukturierter ablaufen, doch dies gelang uns nur Phasenweise. Oftmals glich die Organisation aber eher einem Hühnerhaufen. Chancen gab es in dieser Phase des Spiels auf beiden Seiten, welche aber nicht genutzt werden konnten. Kurz vor dem Ende der Partie gelangen uns aber glücklicher Weise noch zwei gute Ideen, die zunächst Matthias und dann Christoph zum 4:2 Endstand verwerteten.
Fazit: Wir taten uns heute gegen faire und munter mitspielende Shamrock Rangers sehr schwer. Uns fehlte die Kompaktheit in Mittelfeld und Abwehr aus den letzten beiden Spielen. Möchte man das ganze positiv ausdrücken, so muss man sagen, dass sich eine gute Mannschaft dadurch auszeichnet, dass sie auch an einem schlechten Tag ein Spiel für sich entscheiden kann.

>> nach oben

     

 

Montag, 27.06.2011 / 19:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Hauptrunde
Herbergers Nürnberg - ES Allstars


2 - 3
(1 - 2)
  Spieler (Tore):
Bedro Bajqinovci (3), Beki Bajqinovci, Matthias Häfner, Carsten Heymann, Dennis Magerhans, Christoph Muszala, Steven Wessel

Spielverlauf:
1-0, 1-1 Bedro, 1-2 Bedro, 1-3 Bedro

Spielort: TV Eibach e.V. 1903, Hopfengartenweg 66, 90451 Nürnberg

Im Pokalachtelfinale trafen wir heute auf die Herbergers, gegen die wir uns schon in der Liga schwer getan, aber letztendlich doch klar gewonnen haben. Doch der Pokal schreibt ja bekanntlich andere Gesetze.
Und so war das Spiel von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Es ging ruppig und mit vielen Emotionen in die Zweikämpfe und es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft. Nach 10 Minuten wollte unser Keeper Matze mit einem langen Ball unser Spiel eröffnen, doch wurde dieser leider vom Gegner abgefangen. Ähnlich wie Stankovic gegen die Bayern nahm der gegnerische Spieler den Ball direkt ab und schoss, über den weit vorm Tor stehenden Matze, zur Führung ein. Wir ließen uns dadurch aber nicht entmutigen und spielten munter weiter mit. Nach einer Ecke kam Bedro an den Ball, stocherte sich irgendwie durch 3 Abwehrspieler durch und glich mit der Picke zum 1:1 aus. Als Carsten an der rechten Außenseite erneut den Ball erkämpfte und Richtung Strafraum lief, wurde er durch ein unschönes Foul mit gestrecktem Bein von Hinten gestoppt. Leider musste er nach dieser Aktion verletzt ausscheiden, sodass wir ab da an ohne Auswechselspieler agieren mussten. Für Carsten kam Dennis ins Spiel, der nach einem halben Jahr Verletzungspause erstmals sein Comeback in unserem Team feierte. Er fügte sich nahtlos ein und machte trotz konditionellem Rückstand ein hervorragendes Spiel. Eine viertel Stunde ging es hin und her bei teilweise zu hart geführten Zweikämpfen der Herbergers. Wir fanden jedoch die passende Antwort auf das immer ruppiger werdende Spiel. Christoph spielte aus der Abwehr einen genialen Pass durch die Schnittstelle auf Bedro, der eiskalt den Keeper austanzte und zur Führung einschob. Mit diesem Stand ging es dann auch in die zweite Hälfte.
Die Herbergers erhöhten nun den Druck. Doch wir standen sehr gut in der Defensive, und kam doch was durch, so hielt Matze seinen Kasten sauber. Matze war es auch, der mit einer Faustabwehr das 3:1 einleitete. Den abgewehrten Ball erkämpfte sich Bedro im Mittelfeld, dribbelte sich bis 5 Meter vor das gegnerische Tor und schob überlegt den Ball am Keeper vorbei. In Folge dessen setzten die Herbergers alles auf eine Karte und erhöhten die Schlagzahl drastisch, wodurch wir zu zahlreichen Kontersituationen kamen, die wir leider nicht zur Vorentscheidung nutzen konnten. Eine halbe Minute vor dem Ende gelang den Herbergers doch noch der Anschluss, für den Ausgleich war die verbleibende Zeit aber nicht ausreichend.
Fazit: Den Einzug ins Viertelfinale mussten wir teuer bezahlen. Neben der Bänderzerrung von Carsten erlitt auch Matze bei einer Abwehraktion kurz vor Ende der Partie einen Anbruch an der Elle, sodass auch er uns für die nächste Zeit als Keeper ausfallen wird! Ansonsten spielte das Team für einander, kämpfte beherzt und diszipliniert und ging so auch als verdienter Sieger vom Platz. Großes Lob an unser ganzes Team, denn ohne Wechsler bei Temperaturen um die 30 Grad war das eine sensationelle Leistung!

>> nach oben

     

 

Sonntag, 17.07.2011 / 18:00 Uhr
10. Spieltag
ES Allstars - FC Franken Kickers 08


6 - 0
(2 - 0)
  Spieler (Tore):
Beki Bajqinovci (2), Matthias Häfner, Jörg Hofmann, Patrick Kündinger, Dennis Magerhans, Patrick Pechstein, Philipp Schnierstein (3), Benedikt Wellmann (1), Steven Wessel

Spielverlauf:

1-0 Beki, 2-0 Benni, 3-0 Beki, 4-0 Philipp, 5-0 Philipp, 6-0 Philipp

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

Gegen das Schlusslicht sollten heute natürlich 3 Punkte her, und so wünschte uns unser - das erste Mal abwesend - Captain Carsten mit den Worten „haut sie weg“ viel Glück. Nachdem mittags nun jeder sein Schäufele und 3 Klöße verdrückt hatte, ging es mit viel Power und Energie in die ersten Minuten.
Unser erster Angriff trug sofort Früchte … zwei schnelle Pässe, ein durchgesteckter Ball und ein abgeklärter Beki mit seinen roten Schühchen sorgten für den Erfolg. Die neu formierte Abwehr um unseren nun jungen Libero Dennis brauchte zwar einige Minuten, um sich zu finden, stand in der Folge aber ordentlich. Wirklich Sorgen musste sich Keeper Patrick nicht machen. Dennoch machten uns die aggressiv spielenden Kickers besonders beim Spielaufbau öfters Schwierigkeiten, störten früh und gut. Hohe Bälle sollten die passende Antwort sein, endeten aber wegen des rutschigen Geläufs meist im Nirvana. Individuelle Solos oder freche brasilianische Hacken-Kombination hätten gefährlich werden können, wurden aber spätestens nach der Hälfte ruppig unterbrochen. So war es Benni, der nach individueller Anstrengung einen Querpass abfing und nach drei schnellen Schritten erfolgreich abschloss. Bis zum Pausentee passierte nichts mehr.
In der zweiten Halbzeit spielten wir weiter überlegen. Clever und mit ordentlichem Dampf nach vorne zogen wir unser Spiel auf und verschenkten die 2:0 Halbzeit-Führung nicht. Beki war es, der ein Geier Tor vom Feinsten erzielte und den Torreigen in den zweiten 35 Minuten eröffnete: Der Konter wurde über Jörg und Benni eingeleitet, nachdem der Ball dem Gegner abgeluchst werden konnte. Der natürlich als einziger nicht zurücklaufende Beki bekam alleine und komplett frei vorm Tor den Ball und vollstreckte. Im weiteren Verlauf wurde die Dominanz der Allstars immer deutlicher. Die Kickers verloren ihren Biss, sodass die Bälle lediglich aus der Ferne auf das von Patrick gehütete Tor gefeuert wurden. In dieser Zeit fingen die 8 Klöße von Fipsi an ihre Kohlenhydrate freizusetzen, sodass er zu einem stubenreinen Hattrick ansetzte. Ein Konter, ein Pfund und ein Schlenzer brachten dem "Egoisten" die ersehnten Scorerpunkte. Daneben zauberte sich die Offensive mit starken Kombinationen und super Laufbereitschaft weiter durch die Angriffshälfte, war aber meist zu verspielt vor dem gegnerischen Tor. Die Kickers waren wohl froh, dass es nicht zweistellig endete und schlugen den Ball lediglich nach vorne, ohne noch viel für das Spiel zu tun. Wir ließen den sonntäglichen Kick bei nasskaltem Wetter ebenfalls ausklingen …!
Fazit: Spielerisch überlegen konnten wir es uns heute wie der große FC Barcelona leisten viele Chancen liegen zu lassen. Defensiv hatten wir heute nichts zu befürchten, so dass Patrick seinen Shootout feiern konnte. So freuten wir uns allesamt nach einem warmen Düschchen auf die Couch!

>> nach oben

     

 

Sonntag, 10.07.2011 / 16:00 Uhr
11. Spieltag
Die Sonntagskicker - ES Allstars


2 - 8
(1 - 3)
  Spieler (Tore):
Beki Bajqinovci (1), Jörg Hofmann, Patrick Kündinger, Christoph Muszala, Patrick Pechstein (2), Philipp Schnierstein (3), Benni Wellmann (1), Steven Wessel (1)

Spielverlauf:

0-1 Philipp, 0-2 Patrick P., 1-2, 1-3 Patrick P., 1-4 Phillip, 1-5 Philipp, 1-6 Steven, 1-7 Beki, 1-8 Benni, 2-8

Spielort: TSV Wolkersdorf (C-Platz), Kellerstr., 91126 Schwabach

Gegen die Sonntagskicker konnten wir in der Hinrunde einen Kantersieg einfahren, doch mittlerweile haben sie sich erfolgreich auf dem 4. Tabellenplatz festgesetzt, was zur Vorsicht gebot. Des Weiteren mussten wir auf Grund unserer Verletzungen wieder mit einer Teilweise neuen Mannschaftsstruktur antreten. Von Anfang an konnte das neue Gefüge aber überzeugen. Schon in der 5. Minute spielte Beki einen langen Pass auf Philipp, der ihn mustergültig annahm, noch einen Gegenspieler vernaschte und allein auf den Keeper zulief. Diesen tanzte er schließlich auch noch aus und schob zum 1:0 ein. Mit den langen Bällen hatten die Sonntagskicker so ihre Probleme und so war es ebenfalls ein langer Pass aus der Abwehr von Christoph, den Patrick ähnlich wie Philipp verwandelte. Wir hatten in dieser Phase des Spiels ein deutliches Übergewicht und auch etliche Chancen, die wir teils leichtfertig vergaben. Wir waren uns wohl schon zu sicher und so schlich sich der Schlendrian in unser Spiel. Es folgte in der 29. Minute der Anschluss durch die Kickers. Glücklicherweise konnte Patrick, wieder durch einen langen Ball von Philipp eingesetzt, kurz vor der Pause den alten Abstand herstellen. Wir waren zur Halbzeit zwar die klar bessere Mannschaft, doch das Ergebnis drückte diese Überlegenheit nur ungenügend aus. Zu Beginn der 2. Hälfte wollten wir mit Pressing direkt auf das 4:1 drängen. Es dauerte jedoch fast 10 Minuten, bis wir wieder richtig ins Spiel fanden. Beki passte zentral vor das gegnerische Tor, wo Philipp den Ball annahm und abschirmte, sich um den Abwehrspieler drehte und den Ball in die Maschen hämmerte. Das gab uns Sicherheit und so folgte 10 Minuten später die Vorentscheidung durch Philipp. Wir spielten jedoch munter weiter. Philipp tankte sich auf der rechten Außenbahn durch und hatte nur noch den Keeper vor sich, der ihn aber beim Abschluss foulte…klarer 9-Meter. Steven trat an und schoss halbhoch in die linke Ecke. Den ersten Ball konnte der gute Kickers Keeper parieren, ließ ihn aber unglücklich abprallen, sodass Steven problemlos zum 6:1 verwandeln konnte. Die Motivation bei den Kickers sank nun doch sichtlich und so kombinierten und kreierten wir schöne Spielzüge, die Beki und Benni zum 8:1 verwerten konnten. Kurz vor Ende der Partie durften die Kickers jedoch noch einmal Jubeln.
Fazit: Die Mannschaft spielte heute von Beginn an gut zusammen. Die verletzungsbedingten Ausfälle wurden sehr gut kompensiert. Unser Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Bis auf ein paar Kleinigkeiten können wir mit dem heutigen Spiel sehr zufrieden sein.

>> nach oben

     

 

Freitag, 29.07.2011 / 19:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Viertelfinale
ES Allstars - Shamrock Rangers


8 - 2
(3 - 1)
  Spieler (Tore):
Bedro Bajqinovci (5), Michael Hahn, Patrick Pechstein (2), Sascha Petrojannis (1), Darnell Pruett, Aljoscha Schnierstein, Philipp Schnierstein, Steven Wessel

Spielverlauf:
0-1, 1-1 Bedro, 2-1 Bedro, 3-1 Sascha, 4-1 Bedro, 5-1 Patrick, 6-1 Bedro, 7-1 Bedro, 8-1 Patrick, 8-2

Spielort:
TSV Behringersdorf 06 e.V., Günthersbühler Str. 75, 90571 Schwaig

Nachdem wir uns das Viertelfinale gegen die Herbergers hart erkämpft hatten, stand der Spieltermin für uns zunächst auf der Kippe. Insgesamt fehlten uns am Morgen des Spieltags 7 Stammspieler auf Grund von Urlaub oder Verletzung. Jedoch gelang es uns noch Männer zu organisieren, allem voran Philipp, der mit seinen Kufenbrüdern sprichwörtlich für uns die Kuh vom Eis holte. So starteten wir mit einer nahezu komplett neu zusammengewürfelten Truppe und waren gespannt, was die Wundertüte ES Allstars diesmal hervorbringen würde. Wir starteten eigentlich recht gut, doch dann der Schock nach 5 Minuten. Nach einer Ecke stieg unser Keeper Joschi hoch und wollte den Ball abfangen, stieß dabei aber mit unserem eigenen Spieler zusammen und ließ den Ball vor die Füße eines Shamrock Stürmers fallen. Der 0:1 Rückstand ließ uns aber nicht nervös werden. Interimsabwehrchef Steven hatte das Geschehen im Griff und kurbelte das Spiel von hinten an. Nach 10 Minuten leitete Philipp einen Angriff über die linke Seite ein und passte auf Nelly, der sich auf der Grundlinie durchsetzte und auf den freien Bedro in der Mitte passte. Dieser brauchte nur noch einschieben. In der Folge wurden wir immer besser und erspielten uns Chance um Chance, die aber immer vom guten Keeper der Shamrocks vereitelt wurden. Unser Gegner hingegen kam meist nur durch Weitschüsse zu Chancen, die für unseren Joschi aber nie Gefahr darstellten. 5 Minuten vor der Pause schnappte sich unsere Laufmaschine Fipsi den Ball in der eigenen Hälfte und dribbelte auf dem Weg zum Tor gefühlte 15 Gegenspieler aus bevor er den finalen Pass auf Bedro spielte, der wieder eiskalt verwandelte. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte Sascha noch auf 3:1 erhöhen. Wir starteten auch direkt wieder dominant in die zweite Hälfte. Man merkte einfach, dass unsere Leihgabe aus der Eishockey Welt wusste, wie es in einem Mannschaftssport abläuft. Jeder einzelne lief lange Wege für den anderen … ausgenommen Fipsi, der locker mal einen Halbmarathon auf den Platz zauberte. Nach 10 Minuten war es dann mal wieder Bedro, der eine Unachtsamkeit der Shamrocks nutzte und zum Vorentscheidenden 4:1 einnetzte. Man kann ihn wohl mit 8 Treffern und 2 Vorlagen in 2 Pokalspielen als unseren bisherigen Pokalhelden feiern. Nach dem 4:1 brachen die Shamrocks ein und es vielen nun im Abstand von 5 Minuten die Tore bis zum 8:1, wobei je 2-mal Patrick und Bedro verwandelten. Das 2:8 kurz vor Abpfiff war dann nur noch Kosmetikkorrektur.
Fazit: In einem weitgehend fairen Spiel gingen wir völlig verdient als Sieger vom Platz. Unsere Eishockeybande, ohne die wir das Spiel hätten absagen müssen, zeigte eindrucksvoll, dass sie nicht nur mit dem Puck umgehen können! Alles in allem war es eine hervorragende Mannschaftsleistung! Vielen Dank nochmal an Joschi, Michael, Sascha und Darnell!

>> nach oben

     

 

Sonntag, 28.08.2011 / 18:00 Uhr
12. Spieltag
ES Allstars - ASV WW PM Kickerz


2 - 4
(1 - 3)
  Spieler (Tore):
Daniel Gärber, Michael Hahn, Michael Hain, Christoph Muszala, Patrick Pechstein, Sascha Petrojannis, Philipp Schnierstein (2), Steven Wessel

Spielverlauf: 0-1, 1-1 Phillip, 1-2, 1-3, 1-4, 2-4 Phillip

Spielort: ASV Weinzierlein-Wintersdorf, Frankenstr. 10, 90513 Zirndorf

>> nach oben

     

 

Montag, 05.09.2011 / 19:00 Uhr
13. Spieltag
FC Erlangen Rangers - ES Allstars


3 - 2
(2 - 2)
  Spieler (Tore):
Bedro Bajqinovci (1), Beki Bajqinovci, Matthias Häfner (1), Carsten Heymann, Dennis Magerhans, Christoph Muszala, Patrick Pechstein, Steven Wessel

Spielverlauf: 1-0, 1-1 Matthias, 2-1, 2-2 Bedro, 3-2

Spielort: VdS Spardorf, Im Haunschlag 2, 91080 Spardorf

>> nach oben

     

 

14. Spieltag
ES Allstars - Bolzplatzjungs Haag

2 - 0
  Die BJH konnte wegen Team- und Terminproblemen nicht antreten.

>> nach oben

     

 

Montag, 26.09.2011 / 18:30 Uhr
15. Spieltag
Herbergers Nürnberg - ES Allstars


0 - 3
(0 - 2)
  Spieler (Tore):
Carsten Heymann, Oliver Förschner, Christoph Muszala (1), Toni Neumann, Patrick Pechstein, Steven Wessel, Philipp Schnierstein (2)

Spielverlauf: 0-1 Philipp, 0-2 Christoph, 0-3 Philip

Spielort:
Turnverein Eibach e.V. 1903 Hopfengartenweg 66, 90451 Nürnberg

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge musste heute nun wieder ein wichtiger Dreier her, zum einen um wieder Vertrauen in uns zu schaffen und natürlich um den zweiten Platz in der Liga zu verteidigen.
Erstmalig mit Christoph im Mittelfeldzentrum wollten wir von Beginn an die Herbergers unter Druck setzen. Dies gelang uns auch ziemlich gut, sodass wir direkt nach Anstoß zu guten Gelegenheiten kamen. Es dauerte jedoch ein paar Minuten bis wir einen Angriff über die Rechte Seite mit Erfolg krönen konnten. Christoph verteilte den Ball auf Oliver, der sich auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und auf Phipsi flankte. Der nahm den Ball geschickt an, vernaschte noch einen Abwehrspieler und netzte zum verdienten 1-0 ein. Obwohl die Herbergers fast immer mit optischer Überzahl angriffen, da ihr Keeper eigentlich eher einen Libero spielte, taten sie sich schwer gefährliche Situationen zu kreieren. In der weiteren Folge kamen wir zu zahlreichen Chancen, nach denen wir locker 4-0 hätten führen müssen, doch entweder hatten wir Pech mit der Latte oder der Herbergers Keeper parierte glänzend. Gegen Ende der ersten Hälfte wurden wir ein wenig nachlässiger, sodass die Herbergers zu 2,3 sehr guten Chancen kamen, aber am guten Allstars Keeper Carsten war heute kein Vorbeikommen. Nichtsdestotrotz hatten wir das Spiel im Griff und es schien nur eine Frage der Zeit, bis wir unser Tor machen würden. Fünf Minuten vor der Halbzeit war es dann endlich so weit. Nach einem schönen Doppelpass mit Phipsi erhöhte Christoph zur mehr als verdienten 2-0 Pausenführung.
Die Herbergers versuchten nach dem Seitenwechsel noch einmal alles. Teilweise waren alle Spieler inklusive Torwart in unserer Hälfte. Wir verteidigten aber meist clever und kam doch mal ein Angriff durch, warfen wir uns mit vereinten Kräften vors Tor und wehrten so alle Bälle ab. In der Offensive hingegen fehlte uns aber die Cleverness in dieser Phase. Keine der vielen Überzahl-Kontersituationen konnte von uns genutzt werden, da wir entweder den richtigen Zeitpunkt zum Abspiel verpassten oder wieder einmal der überragende Herbergers Keeper vereitelte. Mittlerweile war es jedoch so dunkel, dass ein Spielen kaum noch möglich war und das obwohl noch 15 Minuten Restzeit auf der Uhr standen. Wir einigten uns zu diesem Zeitpunkt darauf, dass das Spiel um 10 Minuten gekürzt wird und so verblieben nur noch fünf Minuten in denen wir das Spiel durch die anstehende Nacht schaukeln mussten. In dieser Zeit brachten wir auch noch einen schönen Angriff zu Stande. Steven passte von der rechten Seite auf den am Sechzehner freistehenden Phipsi. Dieser rutschte aber beim Versuch den Ball zu stoppen aus, brachte dabei aber geschickt seinen Körper zwischen Ball und Gegner, rappelte sich auf und verwandelte zum 3-0 Endstand.
Fazit: In einem diesmal sehr fairen Spiel gingen wir als verdienter Sieger vom Platz. Wir konnten jeder Zeit das Spielgeschehen kontrollieren und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Einzig allein die Chancenverwertung war ungefähr so finster wie das Spielfeld zum Zeitpunkt des Abpfiffs.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 02.10.2011 / 11:30 Uhr
16. Spieltag
FC Footbollito 06 - ES Allstars


4 - 3
(3 - 1)
  Spieler (Tore):
Beki Bajqinovci, Oliver Förschner, Carsten Heymann, Dominik Krieg, Darnell Pruett (1), Philipp Schnierstein (1), Steven Wessel (1)

Spielverlauf: 1-0, 2-0, 2-1 Darnell, 3-1, 3-2 Philipp, 3-3 Steven, 4-3

Spielort: ASV Zirndorf, Schwabacherstr. 51, 90513 Zirndorf

Nachdem wir das Hinspiel sensationell mit 2-1 gegen die Footbollitos, den souveränen Tabellenführer, gewinnen konnten, war es heute wirklich unsere aller letzte Chance zumindest noch rechnerisch im Meisterschaftsrennen zu bleiben. Auf beiden Seiten standen sich an diesem perfekten Fußball-Morgen jedoch zwei personell etwas geschwächte Gegner gegenüber.
Das wir wieder einmal eine nahezu komplett neue Mannschaft zusammen würfeln mussten, bekamen wir direkt in den ersten zehn Minuten zu spüren. Es gelang uns einfach nicht Ordnung in unser System zwischen Mittelfeld und Abwehr zu bekommen und so kassierten wir in der Anfangsphase zwei bittere Tore. Man merkte den Footbollitos jedoch an, dass sie am Tag zuvor ein schweres Spiel gegen die Erlangen Rangers hatten und so rechneten wir uns trotz des frühen Rückstands noch Chancen aus. Unser Spiel wurde dann auch gegen Ende der ersten Hälfte besser und wir kamen dann auch postwendend zu viel versprechenden Chancen. Die ersten Versuche konnte der Footbollito Keeper noch vereiteln, dann jedoch kamen wir überfallartig über die rechte Seite, wo Steven in die Mitte zu Nelly passte. Der nahm den Ball geschickt an, schirmte ihn nach hinten ab und verwandelte mustergültig. Kurz vor der Halbzeitpause hätten wir fast noch eine sehr gute Chance zum Ausgleich gehabt. Nach einer Ecke waren Beki und Oli zu zweit alleine in der gegnerischen Hälfte, Dominik gelang es aber nicht den langen Ball auf die beiden zu spielen. Dennoch machte uns diese Situation Mut und Hoffnung. Wir wollten in der zweiten Hälfte von Beginn an Wach sein und kompakter im Mittelfeld stehen. Dies gelang uns in den ersten zehn Minuten hervorragend. Phipsi konnte einen Ball auf Höhe der Mittellinie abfangen und setze zu einem Tempodribbling an, welches er an der Strafraumgrenze mit einem wuchtigen Schuss ins Eck zum 2-3 Anschluss veredelte. Nur kurz darauf setzte sich Domi auf der rechte Seite durch und passte von der Eckfahne ins Zentrum zu Steven. Auch der packte seinen schönsten Sonntagsschuss aus und ließ den Ball im Winkel zum Ausgleich zappeln. Das Spiel war nun wieder völlig offen und die Footbollitos investierten wieder etwas mehr. Ein Angriff über ihre rechte Seite fand den Weg zu ihrem Stürmer, der sich gegen Steven durchsetzen konnte. Allerdings sprang ihm der Ball etwas weit vom Fuß, sodass der Ball eigentlich eine sichere Beute von Keeper Carsten hätte sein müssen. Der Stürmer setzte aber nach und Carsten konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen und verlor ihn wieder. Dieser Fehler wurde direkt zum 3-4 Rückstand bestraft. In der Folge wollten wir natürlich wieder auf den Ausgleich drängen, aber leider gelangen uns kaum noch Torraumszenen. Zwar bekam Carsten dadurch des Öfteren die Chance seinen Fehler wieder gut zu machen, jedoch wurde der Kampfgeist der Mannschaft nicht mehr belohnt und wir mussten uns am heutigen Tag geschlagen geben.
Fazit: In einem Spiel, bei dem für uns heute mehr drin gewesen wäre, gingen die Footbollitos dennoch als nicht unverdienter Sieger vom Platz. Es braucht eben doch eine top besetzte Mannschaft, um gegen den Meister zu bestehen. Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft!

>> nach oben

     

 

Sonntag, 09.10.2011 / 11:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Halbfinale
Allstars Oberasbach - ES Allstars


1 - 4
(1 - 2)
  Spieler (Tore):
Beki Bajqinovci (1), Matthias Häfner, Carsten Heymann, Jörg Hofmann (2), Dennis Magerhans, Toni Neumann (1), Steven Wessel

Spielverlauf: 1-0, 1-1 Jörg, 1-2 Toni, 1-3 Jörg, 1-4 Beki

Spielort:
Sportplatz des Gymnasium Oberasbach, Albrecht-Dürer-Str., 90522 Oberasbach

Wir hatten in den letzten Monaten einige Spiele absolviert, um bis ins Pokal-Halbfinale zu kommen. Diesen Weg mussten wir mit einigen schlimmen Verletzungen bezahlen. Umso mehr wollten wir heute unsere Leistungen mit dem Finaleinzug krönen. Mit den Allstars Oberasbach stand uns zwar ein Zweitligist gegenüber, aber man mogelt sich nicht einfach so in ein Halbfinale. Daher nahmen wir den Gegner von Anfang an ernst. Wir mussten zwar wieder auf wichtige Stammspieler wie Phipsi und Christoph verzichten, dennoch konnten wir heute eine schlagkräftige Truppe aufbieten.
Von Beginn an konnten wir die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Die Oberasbacher warteten zunächst ab und versuchten ihr Glück über gelegentliche Konter. Wir kamen auch direkt zu ein paar schön herausgespielten Chancen durch Beki und Steven. Da wir aber nur auf sehr kleine Handballtore spielten, war es schwer, auch den Ball darin unter zu bringen. Überraschender Weise gelang den Oberasbachern Mitte der ersten Hälfte sogar der Führungstreffer. Nach einer unglücklichen Abwehraktion von Dennis stand der Oberasbacher Stürmer allein vorm Tor und schob ein. Direkt darauf feierte er sein Tor bereits mit Final-Einzugs-Gesängen wohl etwas zu früh. Unbeeindruckt vom Rückstand spielten wir gut geordnet weiter und drängten auf den Ausgleich. Steven passte aus der eigenen Hälfte auf Jörg, der sich von der rechten Eckfahne Robbenmäßig (und das, obwohl eigentlich Beki die Strumpfhosen an hatte) 2-3 Gegenspieler vornahm, vernaschte und gekonnt den Ball zum verdienten Ausgleich in die Maschen hämmerte. Nur wenige Minuten später war es wieder Steven, der das Spiel aus dem Mittelfeld eröffnete und Toni in Szene setzte. Allein vorm Tor machte er die Führung perfekt. Die Oberasbacher probierten es noch ein paar Mal aus der zweiten Reihe, die Schüsse waren aber allesamt keine wirkliche Gefahr für Keeper Carsten.
Nach der Halbzeit wollten wir die Oberasbacher erst gar nicht ins Spiel zurückkommen lassen und so spielten wir weiter kontrolliert nach Vorne. Nach einem Pass von Dennis in die Spitze kam Matze an den Ball, scheiterte mit einem strammen Schuss aber am Keeper. Den Abpraller konnte Jörg aber zum Vorentscheidenden 3:1 verwerten. Die Oberasbacher hatten kaum noch etwas entgegen zu setzen und kamen nur selten gefährlich vor unser Tor. Kurz vor dem Ende gelang auch endlich Beki das wohlverdiente Tor. Ein schneller Konter, ausgehend von einem Abwurf, landete bei Dennis, der den Ball direkt extrem scharf vors Tor zum frei stehenden Beki flankte. Unsere Diva zog zwei Meter vor dem Tor ab, knockte zunächst den Keeper mit einem Schuss aus, um dann den Abpraller in den oberen Winkel zu zelebrieren. Diesmal war ein Jubel über den Finaleinzug hingegen gerechtfertigt.
Fazit: Bis auf die frühe Führung der Oberasbacher hatten wir das Geschehen zu jeder Zeit im Griff. Einzig allein die kleinen Tore verhinderten einen höheren Sieg. Dennoch gaben die Oberasbacher für eine Zweitligamannschaft einen würdigen Gegner in diesem Halbfinale. Nun wartet der Meister im Finale auf uns ... auf ein packendes Spiel.

>> nach oben

     

 

Sonntag, 16.10.2011 / 19:00 Uhr
17. Spieltag
ES Allstars - Plan United ´07


5 - 1
(2 - 0)
  Spieler (Tore):
Bedro Bajqinovci (2), Oliver Förschner (1), Carsten Heymann, Dominic Krieg (2), Dennis Magerhans, Toni Neumann, Patrick Pechstein

Spielverlauf:
1-0 Bedro, 2-0 Oliver, 3-0 Dominic, 4-0 Bedro, 5-0 Dominic, 5-1

Spielort: SV Puschendorf, Waldstrasse 30, 90617 Puschendorf

Nachdem wir im letzten Spiel gegen den neuen Meister der NHL-K eine Niederlage hinnehmen mussten, galt es für uns heute den 2. Platz gegen die Erlanger Rangers zu verteidigen. Wieder einmal liefen wir in einer neuen Zusammenstellung bei kühlen Temperaturen auf. Der neue Abwehrchef Dennis zog dabei die Fäden in der Defensive. Von Beginn an schaften wir es die Puschendorfer unter Druck zu setzen. Schon unser zweiter Angriff war brandgefährlich. Über die linke Seite dribbelte Domi bis zur Grundlinie und passt von dort scharf in die Mitte auf den allein stehenden Bedro, der nur noch einschieben musste. Diese erste Chance vergab er aber kläglich. Doch schon in der nächsten Szene konnte Bedro seine Ladehemmungen über Bord werfen. Ein schneller Konter aus der eigenen Hälfte fand den Weg zu Oli der aus dem rechten Halbfeld den Ball in die Mitte zu Bedro spielte. Mit zwei Kabinettstückchen vernaschte er die beiden Abwehrspieler und netzte zum 1-0 ein. Plan United ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte sein Spiel beharrlich weiter. So kamen sie auch zu ein paar ansehnlichen Chancen, die aber entweder durch Keeper Carsten oder dem Aluminium verhindert werden konnten. Ein paar Mal musste unsere Abwehr wirklich alles in die Waagschale werfen um einen Ausgleich zu verhindern. So retteten Dennis und dann Bedro zweimal auf der Linie, nachdem Carsten schon geschlagen war. Demnach machten wir von der alten Fußballregel gebrauch und bestraften die ausgelassenen Chancen der Puschendorfer. Bedro erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und schob ihn auf Oliver weiter. Der nahm am rechten Sechzehner-Eck Maß und drosch den Ball mit einem absolut perfekten Schuss ins lange Eck. Mit dieser 2-0 Führung gingen wir auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit wollten wir den Sack gleich mit einem 3-0 zu machen. Jedoch gelang und dies nicht sofort. Zwar konnten wir einige Möglichkeiten herausspielen, das Abschlussglück war uns aber die erste viertel Stunde verwehrt geblieben. Da wir aber das Spiel weiterhin kontrollierten, kamen auch die Puschendorfer zu kaum gefährlichen Situationen. Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit. Domi konnte eine Vorlage vom starken Bedro zum 3-0 Vorentscheid verwerten. In der Folge kamen wir zu immer mehr Chancen und konnten bis kurz vor Abpfiff durch Bedro und Domi mit jeweils sehenswerten Treffern auf 5-0 erhöhen. Quasi mit dem Abpfiff kamen die Puschendorfer zum verdienten und spektakulären Ehrentreffer. Ein langer Ball flog über die Köpfe unserer Abwehr und landete beim United Stürmer. Dieser ließ den Ball mit dem Oberschenkel kurz abtropfen und hämmerte das Ding volley und unhaltbar ins lange Eck!
Fazit: In einem schönen und sehr freundschaftlichen Spiel konnten wir stets die Oberhand behalten und fuhren so einen verdienten Sieg ein! Wäre United nicht so verschwenderisch mit ihren Chancen umgegangen, hätte das Spiel aber durchaus enger ablaufen können. Nun gilt es im letzten Spiel gegen die Shamrock Rangers unsere über weite Strecken sehr gute Saison mit einem zweiten Tabellenplatz zu veredeln!

>> nach oben

     

 

Sonntag, 06.11.2011 / 14:30 Uhr
18. Spieltag
Shamrock Rangers - ES Allstars


7 - 4
(5 - 2)
  Spieler (Tore):
Carsten Heymann (1), Jörg Hofmann (1), Dennis Magerhans, Christoph Muszala (2), Steven Wessel, Oliver Förschner

Spielverlauf:
1-0, 2-0, 3-0, 4-0, 5-0, 5-1 Christoph, 5-2 Christoph, 5-3 Carsten, 6-3, 6-4 Jörg, 7-4

Spielort: ATV Frankonia, Willstätterstr. 4, 90449 Nürnberg

>> nach oben

     

 

Dienstag, 01.11.2011 / 11:00 Uhr
NHL-K-Pokal / Finale
FC Footbollito 06 - ES Allstars


6 - 0
(3 - 0)
  Spieler (Tore):
Tobias Altmann, Bedro Bajqinovci, Beki Bajqinovci, Oliver Förschner, Dominic Friedrich, Carsten Heymann, Matthias Häfner, Jörg Hofmann, Dennis Magerhans

Spielort: ASV Zirndorf, Schwabacher Str. 51, 90513 Zirndorf

>> nach oben

     

 

 
 

Webmaster: ES Allstars © 2017   -   Disclaimer / Haftungsausschluss