ES Allstars Nürnberg

07.01.12 HT Hasenbuck
Home Nach oben Spiele (Sonstige Kleinfeld) Spielberichte (Grossfeld) Videos 14.-16.07.17 Schneeberg 07.01.17 HT Hasenbuck 2017 NHL-K Spielberichte 17.09.16 AH-Blitzturnier 15.-17.07.16 Schneeberg 09.01.16 HT Hasenbuck 2016 NHL-K Spielberichte 17.-19.07.15 Schneeberg 03.01.15 HT Hasenbuck 2015 NHL-K Spielberichte 20.09.14 AH-Blitzturnier 18.-20.07.14 Schneeberg 04.01.14 HT Hasenbuck 2014 NHL-K Spielberichte 15.11.13 NHL-K Siegerehrung 12.-14.07.13 Schneeberg 05.01.13 HT Hasenbuck 2013 NHL-K Spielberichte 09.11.12 NHL-K Siegerehrung 27.10.12 NHL-K Pokalfinale 21.10.12 FC Inter Kickers 22.09.12 Kai und die Ottos 11.03.12 THC 12 Kunstverein 07.01.12 HT Hasenbuck 2012 NHL-K Spielberichte 11.11.11 NHL-K Siegerehrung 01.11.11 NHL-K Pokalfinale 24.07.11 Turnier Aue 23./24.07.11 Schneeberg/Aue 23.01.11 HT Ranchers Strullendorf 2011 NHL-K Spielberichte 19.11.10 NHL-K Siegerehrung 17.01.10 HT FC Roadrunners 2010 NHL-K Spielberichte 22.06.09 Reaktor Katzwang 30.03.09 BJ Haag 10.01.09 HT FCN-Fanverband 2009 NHL-K Spielberichte 13.12.08 HT Becks Boys Erlangen 15.11.08 NHL-K Siegerehrung 15.11.08 OFCN Urkundenübergabe 20.01.08 HT Ranchers Strullendorf 2008 NHL-K Spielberichte 22.12.07 HT Becks Boys Erlangen 12.11.07 NHL-K Siegerehrung 26.05.07 DFB-Pokalfinale 17.03.07 HT Fs Waldies 21.01.07 HT Ranchers Strullendorf 10.12.06 HT ES Allstars 23.10.06 NHL-K Siegerehrung 25.05.06 FKK Katzwang 27.06.04 Turnier Aue 19.06.04 Turnier AS 17.05.04 Barf. Galiläa 2004 Trainingsstatistik 27.09.03 Turnier Hurricane Marienberg 02.08.03 Turnier AS 23.07.02 ES Grillfete 23.06.02 Brellwöschd 02.03.01 1.FFCN 2001 Prinz Michael I. 13.09.00 1.FFCN 1997 Fasching 1997 Prinz Dietmar II. 1996 HT FC Grube 1996 Ungarn 1995 Ungarn 1995 Turnier ES Allstars 1994 Ungarn 1993 HT FC Grube 1993 Ungarn 1992 Ungarn 1992 Chiemsee

 

Samstag, 07.01.2012 - Hallenturnier
5. Hallenturnier des FCN-Fanclub Hasenbuck

Veranstalter:
FCN-Fanclub Hasenbuck
Ort: Beckmannhalle / Worzeldorf (Beckmannstr. 2, 90455 Nürnberg-Worzeldorf)

Beginn: 9:00 Uhr
Spieler: 4+1
Spielzeit: 7 Min. (Vorrunde) / 8 Min. (Finalrunde) / 10 Min. (Endspiel)
 

 

ENDSTAND

1. Siemens 800 KV
2. ES Allstars
3. Herz Jesu Nürnberg
4. Jetzt erst Recht
5. TON Team ohne Namen
6. Clubberer Nürnberg
7. Clubberer Maxfeld Schobbershuf
8. Glücksritter Fraktion Franken
9. Kickers Eckersmühle
10. Fanclub Hasenbuck
11. Isar Schalker München

 

   

Spieler ES Allstars (Tore):

 

Tobias Altmann, Jürgen Fiedler, Thomas Heger [Torwart] (2), Markus Kramer, Patrick Kündinger (6), Dennis Magerhans, Bernhard Oeller, Steven Wessel (2)
 

Unseren Turnierbericht siehe unten: >hier
 

 

VORRUNDE

Gruppe A

 

Gruppe B

Clubberer Nürnberg - Jetzt erst Recht 0 - 1   Siemens 800 KV - Maxfeld Clubberer 2 - 0
Kickers Eckersmühle - Herz Jesu 0 - 3   ES Allstars - Isar Schalker 3 - 0
TON - Fanclub Hasenbuck 0 - 0   Tore ES: 1-0 Patrick, 2-0 Steven, 3-0 Patrick
Jetzt erst Recht - Herz Jesu 0 - 0   Siemens 800 KV - ES Allstars 1 - 2
Kickers Eckersmühle - TON 1 - 2   Tore ES: 1-1 Patrick, 1-2 Patrick
Clubberer Nürnberg - Fanclub Hasenbuck 2 - 0   Glücksritter - Isar Schalker 0 - 0
Jetzt erst Recht - TON 1 - 0   Glücksritter - Maxfeld Clubberer 2 - 1
Clubberer Nürnberg - Herz Jesu 1 - 2   Siemens 800 KV - Isar Schalker 4 - 0
Kickers Eckersmühle - Fanclub Hasenbuck 2 - 0   Glücksritter - ES Allstars 1 - 1
Clubberer Nürnberg - TON 2 - 1   Tor ES: 1-1 Patrick
Jetzt erst Recht - Fanclub Hasenbuck 2 - 1   Maxfeld Clubberer - ES Allstars 2 - 0
Herz Jesu - TON 1 - 0   Tore ES: -
Clubberer Nürnberg - Kickers Eckersmühle 2 - 1   Glücksritter - Siemens 800 KV 0 - 3
Herz Jesu - Fanclub Hasenbuck 2 - 0   Maxfeld Clubberer - Isar Schalker 2 - 0
Jetzt erst Recht - Kickers Eckersmühle 2 - 0          
                 
Gruppe A: Tore Punkte   Gruppe B: Tore Punkte
1. Herz Jesu 8-1 13   1. Siemens 800 KV 10-2 9
2. Jetzt erst Recht 6-1 13   2. ES Allstars 6-4 7
3. Clubberer Nürnberg 7-5 9   3. Maxfeld Clubberer 5-4 6
4. TON 3-5 4   4. Glücksritter 3-5 5
5. Kickers Eckersmühle 4-9 3   5. Isar Schalker München 0-9 1
6. Fanclub Hasenbuck 1-8 1        

 

VIERTELFINALE

Spiel V1 Herz Jesu - Glücksritter 2 - 0  
Spiel V2 Jetzt erst Recht - Maxfeld Clubberer 2 - 0  
Spiel V3 Clubberer Nürnberg - ES Allstars 1 - 2 Tore ES: 1-1 Patrick,
1-2 Thomas (7-Meter)
Spiel V4 TON - Siemens 800 KV 1 - 5  

 

ZWISCHENRUNDE

           
... um Plätze 9-12        
Spiel 1 Kickers Eckersmühle     entfällt  
Spiel 2 Fanclub Hasenbuck - Isar Schalker München 2 - 1 (0-0) nach 7-Meterschießen
           
... um Plätze 5-8        
Spiel 3 Glücksritter - Clubberer Nürnberg 0 - 2  
Spiel 4 Maxfeld Clubberer - TON 4 - 5 (2-2) nach 7-Meterschießen
           

 

HALBFINALE

  Herz Jesu - ES Allstars 0 - 2 (0-0) nach 7-Meterschießen
0-0 Thomas hält, 0-1 Steven
0-1 Thomas hält, 0-2 Thomas
  Jetzt erst Recht - Siemens 800 KV 0 - 4  

 

ENDRUNDE

Platz 11 Isar Schalker München        
Platz 9 Kickers Eckersmühle - Fanclub Hasenbuck 0 - 1  
Platz 7 Glücksritter - Maxfeld Clubberer 0 - 2  
Platz 5 Clubberer Nürnberg - TON 1 - 2 (0-0) nach 7-Meterschießen
Platz 3 Herz Jesu - Jetzt erst Recht 1 - 0 (0-0) nach 7-Meterschießen
Finale ES Allstars - Siemens 800 KV 2 - 4 (2-2) nach 7-Meterschießen
Tore ES: 1-2 Steven,
2-2 Thomas (9-Meter) /
0-0 Steven verschießt, 0-1
0-1 Thomas verschießt, 0-2

 

     
     
Turnierbericht    
     
Vorrunde - 1. Spiel Isar Schalker München 3-0
Im ersten Spiel mussten wir erstmal herausfinden, ob das Team, mit dem wir angereist waren, funktioniert. Und bereits im ersten Spiel sah man, dass wir einen guten Tag erwischt hatten. Gegen die sympathischen Isar Schalker aus München siegten wir hochverdient mit 3-0 durch zwei Tore von Patrick und einem Tor durch Steven. Leider verletzte sich Dennis bei einem Zweikampf so schwer, dass er im Turnier nicht mehr eingesetzt werden konnte.
     
Vorrunde - 2. Spiel Siemens 800 KV 2-1
Im zweiten Vorrundenspiel gegen die Siemensianer aus der Vogelweiherstraße wurden wir schon mehr gefordert. Über das ganze Spiel hatten wir zwar mehr Chancen und ließen hinten fast nichts zu, aber leider konnte Siemens eine ihrer wenigen Chancen zur Führung nutzen. Nachdem wir weiterhin vorne Druck machten gelang uns letztendlich noch durch Patricks Tore Nummer drei und vier in dem Turnier ein knapper aber verdienter Sieg. Was wir zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht wussten: Die Siemensianer sollten wir im Finale wiedersehen.
     
Vorrunde - 3. Spiel Glücksritter Fraktion Franken 1-1
Im dritten Spiel gerieten wir durch einen zweifelhaften 7-Meter in Rückstand. Aber durch unser druckvolles Spiel nach vorne und unserer enormen Moral konnten wir den Ausgleich durch Patrick, wen sonst, erzielen und hätten fast noch den Sieg geholt. Aber leider konnten wir keine unserer vielen Chancen im gegnerischen Tor versenken.
     
Vorrunde - 4. Spiel Clubberer Maxfeld Schobbershuf 0-2
Nachdem bereits vor unserem letzten Vorrundenspiel klar war, dass wir in unserer Gruppe einen der ersten beiden Plätze belegen würden, gingen wir wohl etwas zu Lasch in die Partie. Auf der anderen Seite kämpften die Maxfelder um jeden Ball. Unter dem Strich eine verdiente Niederlage.
     
Viertelfinale Clubberer Nürnberg 2-1
In unserem fünften Spiel des Turniers ging es jetzt um die vorderen Platzierungen. Nachdem wir wieder einmal in Rückstand gerieten, konnten wir auch dieses Spiel wieder zu unseren Gunsten entscheiden. Nach dem Ausgleich … durch wen wohl? … erhielten wir eine Minute vor dem Ende einen 7-Meter zugesprochen, den Thomas sicher zur Führung und letztendlich zum Sieg einnetzte. Leider verletzte sich der gegnerische Torwart bei einer unglücklichen Abwehraktion schwerer (Gehirnerschütterung und Platzwunde am Kinn). Wir wünschen ihm gute Besserung.
     
Halbfinale Herz Jesu 0-0 / 2-0 nach 9-Meterschießen
Im Halbfinale trafen wir mit Herz Jesu auf eins der stärksten Teams des Turniers. Wir wussten, dass es nicht leicht werden würde, aber gegen spielerisch starke Teams tun wir uns leichter. Wir hatten zwar die besseren Tormöglichkeiten, aber weder wir noch unser Gegner konnte den entscheidenden Treffer setzen. So musste durch ein 7-Meterschießen der erste Finalist gefunden werden. Unser Torwart Thomas hielt sensationell die ersten beiden 7-Meter des Gegners und traf auch noch selbst zum entscheidenden 2-0, nachdem auch Steven bereits seinen 7-Meter versenken konnte. So war das geschafft, wovon vor dem Turnier keiner von uns gerechnet hatte: Wir waren im Finale.
     
Finale Siemens 800 KV 2-2 / 2-4 nach 9-Meterschießen
Im Finale trafen wir wieder auf die Siemensianer, die wir in der Vorrunde besiegen konnten. Aber im Verlaufe des Turniers sah man, dass die Siemensianer immer besser wurden und zu Recht im Finale standen. Eine Unaufmerksamkeit brachte die Führung für unseren Gegner. Durch deren zweiten Treffer Mitte des Spiels sahen die Siemensianer bereits wie der sichere Sieger aus. Aber wieder einmal kämpften wir uns ran (Steven erzielte den Anschlusstreffer) und erzielten kurz vor Ende des Spiels durch einen von Thomas verwandelten 7-Meter den Ausgleich. So musste der Turniersieger im 7-Meterschießen gefunden werden. Leider waren wir in diesem 9-Meterschießen nicht so erfolgreich wie im Halbfinale. Den sicheren Treffern unseres Gegners konnten wir keine gleichwertigen Erfolge entgegensetzen (der gegnerische Torwart hielt Stevens Schuss und Thomas setzte den Ball an den rechten Pfosten). So verloren wir das Finale unglücklich, sind aber trotzdem Froh über unseren sensationellen zweiten Platz.
     
     
Fazit    
Mit einem unserer nominell stärksten Teams in einem Hallenturnier erspielten und erkämpften wir einen sensationellen zweiten Platz. Immer wieder konnten wir Rückstände ausgleichen oder sogar in einen Sieg umwandeln. Mit etwas Glück hätte auch der Turniersieg herausspringen können. Leider verletzte sich zu Beginn der Vorrunde Dennis so schwer, dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte und auch Jürgen konnte mit Grippe nicht eingesetzt werden. Des Weiteren trug Patrick bei einem unglücklichen Zweikampf im Verlauf des Turniers eine Verletzung davon, die ihn aber nicht davon abgehalten hatte, zum Wohle der Mannschaft auch mit Schmerzen weiterzuspielen. Trotz beider Verletzungen galt: Gegen durchgängig faire Teams machte heute Hallenfußball wirklich Spaß.
Ein besonderes Lob geht hierbei natürlich an Rudi und seinen vielen Helfern vom Fanclub Hasenbuck, die das Turnier sehr gut organisiert haben.
 
 

Webmaster: ES Allstars © 2017   -   Disclaimer / Haftungsausschluss